Full text: Allgemeine deutsche Lehrerzeitung - 17.1865 (17)

536 
Lehrer in der Volksſchule höchſt anziehenden Stoff für feine Natur- | 
geſ<ichtsſtunden liefern. Nur Eins 
Buche: mehr Abbildungen. 
Leitfaden für den Unterricht in. der Geometrie in den Volks- 
und Gewerbſchulen. Auf das Prinzip der Anſchauung und 
Konſtruktion gegründet von H. Olff, Inſpektor ver Stadtſchule 
zu Worms. Worms, I. S<hmud. 1865. (Preis: ungebunden 
12 kr., geb. 15 kr.) 
Ein kurzer , koncentrirter Leitfaden für die Geometrie , der ſich 
dur< Vorwort, Lehrgang, Anſchaulichkeit, Klarheit und Kürze ſelbſt 
empfiehlt , wenn auch hier und da der Ausdru> etwas korrekter ſein 
könnte. Der ebenſo erfahrene als praktiſc<e Verfaſſer verlangt An- 
ſhauung und Selbſtthätigkeit der Schüler und will zu dem Behufe 
in der Geometrie nächſt der Anſchauung das konſtruktive Element 
hinzugefügt wiſſen. Was ex damit meint, zeigt ſein praktiſch ein- 
gerichtetes Schrift<en. 
wünſchten wir dem trefflichen 
 
Aunzeigen. 
Im Verlage von Julius Klinkhardt in Leipzig iſt er- 
ſchienen: . 
Größeres Handbuch 
für Schüler 
zum Gebrauch beim Unterricht in Bürgerſchulen und 
höheren Unterricht8anſtalten. 
Von 
Berthelt, Jäkel und Petermann. 
Siebente, verbeſſerte und vermehrte Auflage. gr. 8. broſch. 8 Ngr. 
Partiepreis 25 Expl. roh 5 Thlr. 
Eine Rezenſion im „Süddeutſchen Sculboten“ ſagt hierüber : 
„Dieſes Handbuch iſt ein in ſeinex Art einziges Büchlein; es 
iſt darin der geſammte Realſtoff ſkizzenartig in einen Leitfaden zu- 
ſjammengefaßt: Bibelkunde, Landes- und Verfaſſungskunde von 
Paläſtina, hriftliche Religion8geſ<hi<te, Weltgeſchichte, Geographie, 
Anthropologie , Naturgeſchichte, Naturlehre, allgemeine Chemie, 
Mythologie , deutſ<e Sprachlehre , Allgemeines über deutſc<e Lite- 
ratur, jo daß der Lehrer das zeitraubende Diktiren. nirgends nöthig 
hat und dem Schüler bei der Repetition die ſicherſten Anhaltspunkte 
zur Hand ſind. Dabei ſtehen jene Skizzen dem ſelbſtſtändigen Vor- 
trage wie dem beſonderen Lehrgange des Lehrers nirgends im Wege, 
ſondern fordern ihn gerade auf zu anſ<auli<her Belebung des ge- 
gebenen Stoffs, ſo daß die unterſten wie die oberſten Stufen in 
einer höheren Bürgerſchule mit dem Büchlein gleich gut verſorgt 
ſind. Daſſelbe hat ſi< denn auch bereirs in vielen Anſtalten ein- 
gebürgert , daß der Erfolg alle weitere Kritik überflüſſig macht und 
die Heraus8geber, deren Namen auf dem Gebiete der S<ulkunde 
und Sculj<riftſtellerei längſt den beſten Klang haben, in dem- 
ſelben den ſicheren Beweis von dem praktiſchen Werth ihres Unter- 
nehmens erſehen können. Wir kennen kein S<hulbu, das 
in allen ſeinen Fächern ſo trefflich die möglichſte 
Kürze mit der möglichſten Vollſtändigkeit zu verbin- 
den wüßte.“ 
Ferner von den nämlichen Verfaſſern : 
Handatlas für Schüler 
beim Unterrichte in der Geographie und Geſchichte. 
In 9 Karten. Siebente Aufl. kl. Fol. in Umſc<lag. 72/, Ngr., 
10 Expl. 2 Thlr. 
Zu einem enorm billigen Preiſe bietet dieſer ſauber ausge- 
führte und gut kolorirte Atlas das Nothwendigſte für Schulen und 
empfiehlt ſich namentlich beim Gebrauch des „Handbuches für 
Schüler.“ Die 9 Karten enthalten: 1) Planigloben und Auſtral- 
land, 2) Europa, 3) Aſien, 4) Afrika , 5) Nordamerika, 6) Süd- 
amerika, 7) Deutſchland , 8) Norddeutſchland, 9) Paläſtina. 
 
 
Aus dem Berlage von 
C. Mergeburger in Leipzig 
wird empfohlen und iſt dur< jede Buch- oder Muſikhandlung zu 
beziehen : : 
Brähmig, Liederſtrauß für Töchterſchuten. 2. Aufl. 3 Hefte 
101/3 Sgr. 
Arion. Sammlung ein- und zweiſtimmiger Lieder und 
Geſänge mit leichter Pianofortebegleitung. 2 Hefte 3 10 Sgr. 
praktiſche Violinſchule. Heft L 15 Sgr. II. 18 Sgr. II. 15 Sgr. 
Brandt, Jugendfreuden am Clavier, Heft 1, 12 Spr. IL IIL 3 
15 Sgr. (Eine empfehlenswerthe Kinder - Clavierschule.) 
Brauer, Praktiſche Elementar - Pianoforte= Sc<ule. 10. Aufl, 
1 Thlir. 
Der Pianoforte- Sc<hüler. Eine neue Elementar-Schule. 
Heft I. (5. Aufl.), IL (3. Aufl.), IIL. (2. Aufl.) 3 1 Thlr. 
Frank, Taſchenbüchlein des Muſikers. 2 Bändchen. 4. Aufl. 
/2 Dgr. 
----- Geſchichte der Tonkunſt. 18 Sgr. 
Handbüclein der deutſchen Literaturgeſchihte. 10 Sgr. 
Weltgeſchichte für Schule und Haus. 1. Bändchen: Alter- 
thum. II. Mittelalter. a 12 Sgr. 
Geſchichte der Deutſchen. 2 Bänd<hen. 1012/ Sgr. 
TEIG volopie der Griechen und Römer. Mit 60 Abbildungen. 
1 Thlr 
 
 
 
 
 
Hentschel, Cvang. Choralbuch mit Zwischenspielen. 5. Aufl, 
2 Thlr. 
Lehrbuch des Rechenunterrichtes in Volksi<hulen. 6. Aufl, 
2 Theile. 1 Thlr. 6 Sgr. | 
Aufgaben Zz. Kopfrechnen 7. Aufl. 2 Hefte 20 Sgr, -- 
Rea 2 Aufl. 11/5 Sgr. Aufg. 3. Zifferrehnen 16, Aufl. 
4 HDeſte 71/5 Sgr. 
Antworthefte 15 Sgr. -- Decimalbrüche m. Antw. geb, 
715 S L. 
Traut, Handbuch für den Unterr. in den Stilübungen, zunächſt 
für Töchterſ<hulen. 71/5 Sgr. -- Aufgaben dazu, 3 Hefte a2 Sgr. 
Grundzüge der neuhochdeutſchen Grammatik. Für höhere 
Lehranſtalten , beſonders Seminarien. 1865. 9 Sgr, 
Kleine deutſche Sprachlehre nebſt Uebuugsaufgaben. Für 
Volksſhulen. 1865. 6 Sgr. 
Widmann, Kleine Geſanglehre für Schulen. 5. Aufl. 4 Sgr. 
----- Lieder für Schule und Leben. 3 Hefte. 91/3; Sgr. 
Handbüclein der Harmonielehre. 10 Sgr. 
------ Generalbaßübungen. 15 Sgr. 
Dichtergarten. Geordnete Auswahl deutſher Gedichte 
nebſt Erläuterungen. 1. Stufe 6 Sgr., I1. 12 Sgr., Il]. 15 Sgr 
Euterpe, eine Muſikzeitſchrift. 1864. 1 Thlr. 
 
 
 
 
 
 
 
 
Den Beſitzern des IJUuſtrirten 
Familienkalenders 
für 1865 zur Nachric<t, daß die mit demſelben verbundene Prä- 
mienvertheilung von 1000 Thalern in Baarem und Prachtſtahl- 
ſtichen Anfang Mai ſtattfindet und das Reſultat in der Allgemei- 
nen Iluſtrirten Zeitung (früher „Glod>e“), ſowie im Familien- 
Journal bekannt gemacht wird. Für 1864 erhielten nachſtehende 
Nummern Prämien: 
Nr. 9,759. 190 Thlr. Here Kammmachermſtr. F. Becker in Bad 
öſen. ' 
No< unerhoben. 
- 20,733. 50 „- 
- 56,980. 295 - Empfänger unbekannt. 
- 36,841. 10 = Frau Scneidermſtr. Hoppe in Leipzig. 
- 6,/,837, 5 = Herr Schulpröparant Sperling in Wolfen- 
büttel. 
- 11,102. 5 »- EGEmpfänger unbekannt. 
- 74,017. 5 »- HerrF. G. Scheibe iu Dresden. 
Eine kleine Anzahl Kalender, 3 5 Sgr., iſt noch von der 
unterzeichneten Verlagshandlung dur< jede Bu<bandlung zu be- 
ziehen. 
A, H. Payne. 
 
 
Verantwortl. Redakteur : Schuldirektor A. Berth elt in Dresden. 
Leipzig u. Dresden. 
Dru und Berlag von Julius Klinkhardt in Leipzig.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.