Full text: Jahrbuch des Vereins für Wissenschaftliche Pädagogik - 1.1869 (1)

1. Mähren. 17 
richt zwar zu verſchweigenden*?), aber vo<h den Lehrer geiſtig 
friſ< erhaltenden?) Geſichtspunkte, daß ſie zugleich mitten in die 
eigenthümliche Art des deutſchen Mährens einführen. Denn 
dieſen iſt es in der That eigenthümlic< zu glauben, „daß der 
Gute immer des Beiſtandes eines höheren Weſens ſicher ſei“ 3), 
„der Armen , der Veracteten, der Kleinen ſi< anzunehmen“ *) 
und „die Heimath, das Familienleben , ſeine Sorgen, ſeine Ar- 
beiten, Leiden, Freuden und Verwikelungen zum Mittelpunkt der 
Darſtellungen zu machen"). 
T. Ziller (Leipziger Localverein). 
- -““---DP----------
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.