Full text: Jahrbuch des Vereins für Wissenschaftliche Pädagogik - 36.1904 (36)

La Chanson de Roland. 5 
 
verzweifelt, von Gott fühlten Sie Sich in dieser beständigen 
Bedrängnis wie verlasSen, da auf einmal durcheilt Gallien 
die frohe Botschaft: dieser furchtbare Heide, dieger 
Clodwig ist unger Bruder geworden, er gehört zu uns, er 
wird uns auch von den Arianern befreien! Die freudige 
Ergchütterung war 80 tief, 80 weitreichend, dass in diesem 
allgemeinen Entzücken Frankreich geboren wurde. Ein 
erstes, gemeingames Gefühl der Zusammengehörigkeit 
durchdrang alle Gemüter und es ist kein Zweifel, dass 
damals, nach germanisScher Sitte, auch in romanischer 
Sprache volkstümliche GeSänge über diesen Clodwig ent- 
Standen Sind, welcher im Licht und Glanz als der Ge- 
Sandte des Herrn erschien. Er wurde der erste epiSche 
Held, der französischen Literatur wie der französiSchen 
Gegschichte. 
„I est certain que le bapteme du roi frank a dü 
produire un degagement de po6gie auquel on ne Saurait 
guere comparer que 1a popularite plus yive et plus auguste 
encore de Charlemagne. La France est asSurement Sortie 
du baptistere de Reims, mais notre poeSie nationale en est 
Sortie aussl, toute radieuse dejä et, avec T'esperance 
legitime d'un long et merveilleux avenir.“ *) 
„De 1a, dit 4 80n tour Gaston Paris, (Histoire de 1a 
Litterature au moyen äge) ces chants qui furent le germe 
de cette branche importante de notre &poptee oü 1a nation 
francaise, groupece autour de Son chef, est congSiderce 
comme particulierement aime de Dieu et Cconsacrte 43 
defendre 1a chretiente contre les Infideles.“ 
Ferner: „Gräce 43 l'adoption du «catholicisme par les 
Franks, une conScience nationale S'6eveilla dans notre pays. 
La langue et le rythme pupulaire des Romains de 1a Gaule 
Servirent pour 1a premiere fois a exprimer un ideal 
national et religieux a 1a fois. Cet Ideal, une fois cre, 
ne pouyait plus perir.“ 
Eine neue Sprache annehmen, Sagt G. Paris an einer 
andern Stelle, bedeutet fast ebensoviel als eine neue Seele 
bekommen. So hatte die RomanisSierung der germanischen 
Gegänge und Helden begonnen. Die Verschmelzung des 
germanisSchen Geistes mit der christlichen und franzögischen 
Kultur batte einen guten Schritt vorwärts getan. 
1) Leon Gautier, Petit de Julleville, 56.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.