Full text: Pädagogisches Archiv - 8.1866 (8)

-- 462 -- 
zugängli< zu machen. Dieſe Bearbeitung ſchließt ſich der des homeri- 
ſchen Sagenkreiſes ſowie der der Perſerkriege an und behandelt einen 
Abſchnitt, der eine Menge Thatſachen enthält, die in entſprechender 
Darſtellung für das jugendlihe Gemüth ein hohes Jutereſje haben. 
Referent erinnert hierbei an den unerſchütterlihen Patriotigmus der 
Metſſenier, an das Geſchi& des Ariſtodemus, an die Heldenthaten des 
Ariſtomenes. Die Hauptquelle für dieſe Arbeit iſt das vierte Buch der 
Periegeſe de8 Pauſanias, das der Verfaſſer vornehmlich benußt hat; 
do< hat er nicht verabſäumt, die Notizen, welche ſich bei Herodot, 
Thucydides, Diodor, Polyän und anderen Autoren zerſtreut finden, 
ſo wie die Reſultate der Forſchungen, welche in neueren philologiſchen 
und hiſtoriſ<en Schriften niedergelegt ſind, für ſeine ZiweFe am gehö- 
rigen Orte zu verwenden. Hinſichtlich der Darſtellung ging das Be- 
mühen des Verfaſſer8 darauf hinaus, den naiven Ton der Sage jo. 
viel als möglich beizubehalten. Das Buh dürfte ſih demnac< ganz 
beſonders zur Lectüre für Zöglinge, welche in ihrer geſchichtlichen 
Bildung auf der erſten Lehrſtufe ſtehen, alſo die unteren Klaſſen der 
Gymnaſien und Realſchulen beſuchen, eignen. Dieſem Leſerkreiſe will 
es Referent hiermit beſtens empfehlen. 
3. Lehr= und Leſebuch für den erſten geſchichtlichen Unterricht, Von Dr. Friedri 
Eiſelen, Direktor der Realſchule 1. Ordnung zu Wittſtot. Berlin, 1865. 
BVerlag von Wiegandt und Grieben. 1V, und 208 S., 89. 
Das in Rede ſtehende Buh bietet aus dem Gebiete der alten 
Geſhic<te Erzählungen aus der aſſyriſchen, babyloniſ<en, mediſ<h-perſi- 
"ſchen, lydiſ<hen, phöniziſchen, ägyptiſchen Geſchichte auf geographiſcher 
Grundlage, ferner aus dem Sagenkreiſe der Grießhen dar. Was die 
neuere Geſ<hichte anbelangt, ſo ſind in demſelben enthalten die Dar- 
ſtelung der Thaten der alten Deutſhen von dem Einfall der Cimbern 
und Teutonen bis Armin, die Nibelungenſage, Erzählungen aus dem 
Leben des8 Bonifacius und Karl des Großen, aus der Geſchichte der 
Kreuzzüge, aus dem Leben Martin Luthers, dann ſpeziell aus der preußi- 
j<en Geſchichte zuſammenhängende Skizzen, welhe das Leben des 
Königs Friedrich des Großen und die Freiheits8kriege zum Gegenſtande 
haben. Da in den unteren Klaſſen der höheren Lehranſtalten des preußi- 
ſchen Staates ein eigentlicher Geſchicht8unterricht nicht betrieben wird, ſo 
würde Referent das Buch den Zöglingen dieſer Stufe zur Privatlectüre 
empfehlen, zumal bei der Darſtellnng gerade auſ dieſes Alter Rüſicht ge- 
nommen iſt. Hinſichtlich des Princips, das den Verfaſſer bei der Auswahl 
- des Stoffes geleitet hat, iſt Referent mit demſelben nicht ganz einverſtanden. 
| 
|
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.