Full text: Pädagogisches Archiv - 22.1880 (22)

I. Sprechſaal, 
Der Inductions8-Globus. 
Der Zwe nachſtehender Zeilen iſt, auf ein ſehr nühliches Hülfs- 
mittel für den mathematiſch-naturwiſſenſ<haftlihen Unterricht aufmert- 
ſam zu machen, welches, obgleich länger bekannt, anſcheinend noc< 
nicht die allgemeine Beachtung gefunden hat, die e3 verdient. 
Der „Induction8globus" iſt eine um eine Achſe drehbare, mit 
Horizontring, Meridianbogen und Stundenzeiger verſehene ſc<warze 
Kugel, auf deren Oberfläche ſich wie auf eine Wandtafel mit Kreide 
ſhreiben und zeichnen läßt. Ebenſo laſſen ſich die Kreideſtriche mittelſt 
eine8 feuchten Shwamme3 ſpurlos abwiſchen. Die Firma E. Schotte 
u. Co. in Berlin (W. Pots8damer Str. 41 2.) liefert ſol<e Globen von 
33 cm Durchmeſſer zum Preiſe von 38 Mark incl. Emballage. 
Seine wichtigſte Anwendung erfährt der Jnductions8globus im 
aſtronomiſ<-geographiſchen Unterri<t. Er gewährt hier alle die Vor- 
theile, welche es bietet, wenn der Schüler die zu lernenden Gebilde 
und Thatſachen nicht fertig hingeſtellt findet, ſondern dieſelben vor 
ſeinen Augen entſtehen ſieht, und dabei macht er gar keine Anſprüche 
an ein beſonderes Zeichen-Talent des Lehrers, 
Soll beiſpiel8weiſe das Gradneß der Erde oder eines der ſphäri- 
ſchen Coordinaten-Syſteme der Himmel8kugel dur< Zeichnung erläu- 
tert werden, ſo braucht man, um einen Parallelkreis zu zeichnen, nur
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.