Full text: Pädagogisches Archiv - 22.1880 (22)

= 364 =- 
Des ours ont de 1a fourrure plus &paisse que les renards, 
Sollte nicht 1a fourrure vorzuziehen ſein? 
Ces dames ayaient de petits manchons et des palatines 
etroites ; mais ces choges eurent un plus haut prix, parce 
qu'elles furent des peaux de castors tres-rares. Könnte man 
ſi< das def. eurent allenfalls ſo erklären, daß es ſi< darum han- 
delte, die genannten Belzwaaren zu verkaufen, ſo ſpottet das det. 
furent jeder Interpretation, 
Der Verfaſſer hat offenbar eine beſondere Vorliebe für das pass6 
däf., die ihn oft zu fehlerhafter Verwendung deſſelben verleitet. Es 
erfordert eine ganz beſondere Behutſamkeit, wenn man dieſe Zeit in 
ganz iſolirten Säßen gebrauchen will. Es ſollte da nur angewendet 
werden, wenn der Gedanke es unbedingt fordert und man ſic<ß augen- 
blilih in die richtige Situation hineinverſezen kann. Um einen Saß, 
wie den folgenden : Vous fütes aujourd'hui dans 1a Seule boutique 
de cette longue rue -- richtig zu interpretiren, bedarf es einer ziem- 
lihen Anſtrengung des Geiſtes, obwohl er nur mit ganz alltäglichen 
Begriffen operirt. 
Treffend ſagt Gellert : „Wer weiß nicht, daß die Schreibart von 
den Sachen abhängt, und daß ſie nur inſoweit ſchön iſt, als ſie ſic< 
zu den Dingen ſchi>t, welche ſie vorträgt?" (Von dem guten Geſ<hmac> 
in Briefen.) | 
Seßen wir für ſc<ön: richtig, verſtändlich, ſo wird das Wort 
Gellert8 ni<ts von ſeinem Werthe einbüßen. 
Die ſchlimme Klippe, an welcher Verfertiger von Uebungsſtoſfen 
ſo oft ſcheitern, iſt der Umſtand, daß ſie Wörtern und Formen 
zu Liebe ſih auf die Erfindung von Gedanken verlegen ; daß ſie 
ſprechen, nicht weil ſie etwas zu ſagen haben, ſondern weil ſie etwas 
no< gar niht Exiſtirendes in einer gewiſſen Form, mit gewiſſen vor- 
geſchriebenen Mitteln ausdrü>ken wollen. 
Nur dieſer unnatürlihe Weg führt zu Säßen, wie der folgende: 
Lorsque la bourgeoigie de Rome eut eu un pareil amour pour 
1a liberte, Ses legions av aient e&t6 fideles 4 leur patrie. Wenn 
jemals in einem temporalen Saßgefüge pass6 anterieur und plus- 
que-parfait in dieſer Weiſe zuſammentreffen, ſo gehört das gewiß 
zu den größten Seltenheiten. Wa3 der Saß bedeuten ſoll, iſt dem 
Ref. völlig unklar. Nicht viel deutlicher iſt ihm der folgende: Apres 
quelques Siecles (,) les peuples d'Italie eurent des droits egaux
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.