Full text: Pädagogisches Archiv - 22.1880 (22)

 
-- 65 == 
d. h. das Participium, und dann wann dieſes in abſoluter und wann in 
appoſitiver Structur ſteht. Zu breit endlich ſind die Finalſäße (8 89) 
behandelt, unklar die Conſecutivſäße (8 91) und die Explicativſäße (8 93). 
Der Infinitiv (8 96 ff.) iſt no< am beſten gelungen, auch das Participium 
(8 108 ff.), nur hätte bei der Darſtellung des prädikativen Participiums 
(S8 111) bei den einzelnen Fällen ſo geſchieden werden ſollen, daß 1--5 
die gemeinſame Ueberſchrift „Beziehung auf das Subjekt“, 6 „Bezie- 
hung auf das Objekt“ erhalten hätte, freilih mußte dann aus Nr. 3 
zraverv nah Nr. 6 hinübergeſeßt werden. --8. 
1. Vollſtändiges Griehiſch- Deutſc<he8 Wörterbuch über die Gedichte 
des Homero3 und der Homeriden mit ſteter Rückſicht auf die Er- 
läuterung des häuslichen, religiöſen, politiſchen und kriegeriſchen Zuſtandes 
de3 heroiſchen Zeitalter8 nebſt Erklärung der ſchwierigſten Stellen und 
aller mythologiſ<en und geographiſchen Eigennamen. Zum Scul- und 
PrivatgebrauF von Dr. EC. E. Seiler. 8. Aufl., neu bearbeitet von 
Dr. C. Capelle, Leipzig, Hahn. 1878. Gr. 8. XV und 632 S. 
Preis 5 M. 40 Pf. 
Da3 allbekannte Wörterbuch iſt von Profeſſor C. Capelle, welcher 
ſhon die Beſorgung der vorigen Auflage (1871) vom Artikel xv7rro 
an übernommen hatte, wiederum gründlich revidirt und, abgeſehen von 
der Berichtigung mancher minder wichtiger Verſehen, der Vervoll- 
ſtändigung der Citate und genauerer Angabe der vorkommenden For- 
men, dur<g umfaſſende Berüſihtigung der geſammten neueſten Homer- 
literatur auf die Höhe der heutigen Wiſſeuſchaft erhoben worden, 
Wie die gewiſſenhafte Benukung der neueren erklärenden Ausgaben 
zur erneuten Prüfung und oft Berichtigung oder Modiſicirung der 
früheren Auffaſſung vieler einzelner Stellen geführt hat, ſo hat der 
Herausgeber neben den neueren Unterſuchungen auf dem engeren 
Gebiet der griechiſc<en Grammatik namentlih auch die Reſultate der 
vergleichenden Sprachforſchung, wie ſie in den neuen Auflagen von 
Fils vergleihendem Wörterbuch, Curtius' Grundzügen der Etymologie 
und vielen andern werthvollen Arbeiten niedergelegt ſind, überall 
herbeigezogen, um dana< einestheils die Deutung zahlreicher Wörter 
und Stellen zu berichtigen, anderntheils die etymologiſhen Angaben 
und Nachweiſe von neuem zu ſichten oder zu vervollſtändigen. Von 
einzelnen Wörtern, für welche jeht eine andere Erklärung oder Ab- 
leitung als in der vorigen Auflage adoptirt iſt, nennen wir &ypektyg 
(als Nom. = der Bote), &ovog, &yxE1uax0s, Gexnätog, GE0n, GlEnfog, 
Pädagogiſches Archiv. Baud XXI, (1,) 1880, 5
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.