Full text: Pädagogisches Archiv - 23.1881 (23)

-- 38 -- 
Wir fügen hier gleih die Erwähnung der 9. Lieferung an, da 
ihr Jnhalt demſelben Originalwerke entnommen und der Bearbeiter 
derſelbe iſt, wie bei Lieferung 6. Die Geſchichte der Jungfrau von 
Orleans na<H Barante hat ihres Stoffes wegen frühzeitig Beachtung 
in deutſ<en Schulen gefunden, und ſie hat dieſelbe verdient. Die 
Fremdartigkeit des Stils macht dieſe Lectüre ſelbſtverſtändlih nur für 
die oberſten Klaſſen geeignet, wo der Schüler ſhon ein gewiſſes Gefühl 
für verſchiedene Stilarten gewonnen hat, und wo er im Stande iſt, 
mit einer gewiſſen Kritik in Bezug auf das, was für ſeine eigenen Stil- 
übungen nac<hahmenswerth iſt, zu leſen. Ganz elementare Erläuterungen 
ſind daher für Schüler, welhe Barante mit Verſtändniß zu leſen ver- 
mögen, entbehrlich. Für einen Leſer des Barante ſollte z. B. 8ut (p. 56) 
niht mit der Erläuterung: erfuhr -- verſehen werden. Dergleichen 
Dinge finden ſi< mehrere. Doc iſt darüber das Nöthige nicht ver- 
nahläſſigt, Was3 bei Barante vor allem wünſc<henswerth iſt, die Er- 
klärung der vielen veralteten Ausdrüde, das iſt mit Sorgfalt und 
Sachkenntniß geleiſtet. =- Seite 142 wird das Wort huque mit Haube, 
Müße überſeßt. Dieſe Deutung findet ſich bei Littre (toque); doh 
ſheint ſie die Sache nicht genau genug zu treffen. Der dargeſtellten 
Situation entſprechend erſ<eint die Definition in Mozin - Peſhier: 
„Huque, f. (robe des 8wurs noires, qui leur couvre la töte et 
descend Jusqu'aux pieds.) Sd<leierkfleid, Shleiermantel.“ -- E8 ſcheint 
alſo ein Kleidungsſtü>, das gleichzeitig Kopfbedefung und Umhang 
war, darunter verſtanden werden zu müſſen. Nur ſo iſt es erklärlich, 
wie ein Bogenſ<hüße, der die Jungfrau daran erfaßt, ſie auf dieſe 
Weiſe vom Pferde herabziehen kann. 
Neben den Erklärungen obſoleter Wörter ſind die geſchichtlichen 
"Notizen (eben ſo wie auc<h die hiſtoriſche Einleitung) von beſonderem 
Werthe. Recht danken8werth wäre es, wenn das vereinzelt angewendete 
Verfahren, Erläuterungen mit Hülfe franzöſiſcher Fachſhriften in fran- 
züöſiſ<er Sprache zu geben, wie es z, B. S. 131 zu dem Worte hypocras 
mit Benutzung des Diet. histoir. des Institutions, moours et cou- 
tumes de 1a France von Cheruel beobachtet wird, in aus8gedehnterem 
Maße Anwendung fände. 
No< einige Worte über die grammatiſ<hen Anmerkungen. Anm. 1, 
S. 18 lautet: das Konditional ſteht wegen des in regler liegenden 
ordonner. -- Regler paßt augenſ<einlic< beſſer in die Analogie der 
Verba des Beſchließens, als ordonner, das ja überwiegend mit dem
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.