Full text: Pädagogisches Archiv - 23.1881 (23)

-.* 628 =- 
I< kann auf Grund ſorgfältiger Dur<ſic<t dieſe Aus8gabe des 
Eſſay Lehrern und Studirenden auf das wärmſte empfehlen. Die 
Anmerkungen geben bei faſt allen Punkten, über welche Aufklärung 
nöthig oder erwünſcht iſt, ausführliche, genaue und zuverläſſige Aus- 
kunft. Auf den logiſchen Zuſammenhang der einzelnen Abj<nitte, 
auf die Gliederung des Ganzen iſt aufmerkſam gemacht. Synonymiſche 
Bemerkungen weiſen auf die Feinheit des Schriftſtellers in der Wahl 
des Ausdru>kes hin. Bei ſchwierigeren grammatiſchen Punkten iſt 
auf des Verfaſſers Lehrbuch verwieſen. Der Dru> iſt ſehr correct; 
nur folgende Drucfehler ſind mir aufgeſtoßen: Seite IV. boronghs;z 
S. 244, 23 raee; S, 221, 13 he (ſtatt the); S. 244, 32 impossing; 
Seite 337, 9 month (ſtatt months). 
Einige Beſſerung3vorſ<läge möchte im dem Verfaſſer vorſ<hlagen 
zur eventuellen BerüFſichtigung bei einer zweiten Auflage und vielleicht 
ſhon bei dem hoffentlih bald folgenden Eſſay über Lord Clive. -- 
Für eine Shulaus8gabe ſind die Anmerkungen etwas zu zahlrei<m und 
ausgedehnt; manche derſelben, die für den Lehrer oder Studirenden 
erwünſcht ſind, könnten ohne Schaden in der für Schüler beſtimmten 
Ausgabe wegbleiben. =- Einige der ſynonymiſchen Bemerkungen ſind 
für Schüler nicht klar genug. =- Auf die Ausſprahe mancher Wörter, 
bei welchen der Schüler zu irren geneigt iſt, könnte öfter hingewieſen 
werden. -- Einiges iſt voraus8geſeßt, was nic<ht jedem Primaner 
geläufig ſein dürfte ; nac< meiner Erfahrung iſt es beiſpielsweiſe nicht 
ganz überflüſſig, kurz die engliſhen Maße (mile ete.) zu erklären. =- 
Die grammatiſchen Hinweiſe auf die Paragraphen des Lehrbuches ſind 
für die Schüler werthlo8, wenn ſie nicht letzteres beſißen; es erſcheint 
jedenfalls richtiger, entweder dieſe Hinweiſe fortzulaſſen oder, in Fällen 
wo ſie unbedingt nöthig ſind, die betreffende Regel wörtlic< anzu- 
führen. = Die Jnhaltsangabe und Gliederung der Abhandlung 
wünſchte ich tabellenartig, zugleißh als Jnhaltsverzeichniß, zuſammen- 
geſtellt. = Die Geſchichte der oſtindiſhen Compagnie, die in der 
Einleitung bis Mitte des vorigen Jahrhunderts geführt iſt, wünſchte 
ic< ganz kurz bis zur neueſten Zeit weitergeführt. =- Endlich wären 
im Verzeichniß der Eigennamen folgende hinzuzufügen: Baillie, Afghan, 
Hugh Capet, Rheza Khan, Candabar, Robhileund, Senegal, Pepin, 
Ganges, Loughborough, 
Brieg. Dr. Wershoven.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.