Full text: Pädagogisches Archiv - 29.1887 (29)

-- 288 -- 
fernerhin gelehrt werden ſolle, dagegen wollte er das Griechiſche aus 
dem Lehrplane dex höheren Schulen verbannt wiſſen. Dieſe leßtere 
Forderung fand jedoch in dem Geſetze keine Berückſichtigung. 
Die Grundlage des geſamten höheren Schulwejens bildet die Mittel- 
ſchule. „Sie iſt die Vorſchule des Gymnaſiums (des Lateingymnaſiums 
jowohl al38 de8 Realgymnaſiums) ; zugleich joll fie den Schülern, welche 
aus der Mittelſchule ins Leben übergehen, eine abgeſchloſſene und auf 
ihre Bedürfniſſe berechnete allgemeine Bildung geben. Die Mtittteljſchule 
ſoll einen ſechsjährigen Lehrgang haben.“ 
1. 
Lehrplan der Mittelſchule, 
(R = Reallinie, L = Lateinlinie.) 
Klaſſe 1 11. I1l, IV. Y. VI. 
RLRL R 1 
Normales Alter beim Eintritt 9 10 1x 12 133 14Jahre 
1. Religion . 3 3 3 2 2 2 
2. Norwegiſch 8 5 5 4 3 3 
3. Deutjch -“ 6 5 4 4 3 4 3 
4. Engliſch -“- »“ =» B- 5D-- 5 =- 
5. Lateiniſch . - = =-= = 7 - 7 -- 7 
6. Geſchichte . 8 3 4 3 3 3 
7. Erdkunde 4 2 2 2 2 2 
8. Naturunne . = 2 2 2 3 2 
9. Rechnen u. Mathematk 4 4 5 6 5 6 
0. Zeichnen . . - 2 2 2- 1- 1-- 
1. Schreiben . 4 3 2 -- -- ..- 
Jenn fand 
 
Im ganzen 26 30 30 30 28 28 
In YV. und VL ſind 2 Stunden Franzöſiſch wahlfrei. | 
Die Forderungen bei der Aufnahme in die unterſte Klaſje find jo 
ziemlich diejelben wie bei uns. 
Wer ſpäter ins Lateingymnaßium übergehen will (der Latimſt), 
erhält von der vierten Klaſſe ab beſonderen Unterricht im Lateiniſchen, 
wie denn auch alle übrigen (die Realiſten) von derſelben ab im Eng- 
liſchen und im Zeichnen beſonder3 unterrichtet werden ; der Unterricht in 
allen übrigen Fächern iſt gemeinſam. 
Auf den erſten Bli> erſcheint e8 als ein bedenklicher Übelſtand, 
daß ein Schüler jich bereit3 im Alter von 12 Jahren entſcheiden muß,
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.