Full text: Pädagogisches Archiv - 29.1887 (29)

 
 
-- 9% .. 
öffentlicht hatte. Wir erhalten p. 523--529 das Fragment des Liba- 
nios in der von Förſter im Hermes XI], p. 217--22 gegebenen Be- 
arbeitung. Inzwiſchen hatte Förſter ſelbſt den Madrider codex ver- 
glichen ; wir erhalten ſomit die Reſultate der neuen Kollation und über- 
dies einige neue Konjekturen. 
(E38 folgt p. 531---533 eine biographiſche Notiz über Conſtantin 
Laskaris und einige Bemerkungen über das von dieſem geſchriebene 
Manuſkript N--72 der National-Bibliothek zu Madrid, zuerſt im An- 
nuaire de 1'association pour Vencouragement des 6tudes grecques 
en France 1877 veröffentlicht. Eine danken3werte Beigabe iſt eine 
Probe der Handſchrift de3 La8karis. Den Schluß machen zwei ano=- 
nyme, den muſikaliſchen Kanon betreffende Texte, von Ch. Graux aus 
dem Madrider Manuſkript N--72 abgeſchrieben und von C. E. Ruelle 
kritiſch und exegetiſch bearbeitet und mit einer Überſezung in das Fran- 
zöſiſche verſehen. (p. 934--547,) 
Den Notices bibliographiques iſt die Leben8beſchreibung Ch. Grauxs 
au8 der Feder ſeines Freunde3 Ruelle vorausgeſchi>t, von der wir jchon 
früher einen Aus8zug gegeben haben. Wir bezeichneten e8 als einen 
Beweis von der Strenge der Anforderungen, welche gegenwärtig in 
Frankreich in Beziehung auf wiſſenſchaftliche Leiſtungen herrſcht, daß 
ein ſo begabter junger Mann wie Ch. Graux wiederholt ſich vergeblich 
um die licence 88 lettres bewarb. E38 wird, wie wir glauben, die 
Leſer des Pädagogiſchen Archiv8 intereſſieren, zu erfahren, wie e3 in 
früherer Zeit in Frankreich in dieſer Beziehung ſtand. Wie damals in 
den höheren Unterrichöanſtalten die Verſezungen gehandhabt wurden, 
zeigt ein Bericht von Couſin im MeEmoire sur l'instruction 8econdaire 
dans le royaume de Prusse, im Jahre 1837 zum zweiten Male ge- 
druckt, in dem geſagt wurde, man laſſe von der 6. Klaſſe alles ohne 
Unterſchied auſſteigen ; viele beſchäftigten ſich nur mit einem Zweige des 
Unterricht8, faum ein Dußend ſei im ſtande, dem Lehrer zu folgen, die 
übrigen ſeien nur mit dem Leibe gegenwärtig (f. Thierſch, über den 
Zuſtand des öffentlichen Unterrichts, Band 11, S. 341). Man mag 
unſeren Nachbaren jenſeit3 des Rheins Ruhmredigkeit nachjagen, man 
muß aber auch zugeſtehen, daß ſie in ihrem Tadel offenherzig ſind. Daß 
die Prüfungen zum Baccalaureat, welches in Frankreich ungefähr unjerem 
Abiturientenexamen entſpricht, nicht mit der nötigen Strenge vorgenommen 
wurden, ward in dem Berichte von Duboi8 an die franzöſiſche Kammer 
vom Jahre 1836 unumwunden zugeſtanden. Unſere „Kommiſſionen und
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.