Full text: Pädagogisches Archiv - 36.1894 (36)

- 114 -- 
uns deshalb gern mit allen jenen edlen Beſtrebungen, die hiergegen an- 
kämpfen. Aber zu den grundlegenden und wirkſamſten Bekämpfungs8- 
mitteln dieſer Einflüſſe gehören doch hervorragend auch geregelte körper- 
liche Übungen, da ſie nicht allein das körperliche Leben in hohem Grade 
förderlich bethätigen, ſondern durch Bekämpfung der körperlichen Träg- 
heit und der geiſtigen Erſchlaffung auch zu kräftiger Willen3zucht, der 
Grundlage aller wahren Menſchenbildung, anregen. Von dieſer Auffaſſung 
gingen unſere Vorväter Gut8 Muths und Jahn, die Begründer des 
deutjchen Turnens und Bewegungsſpiels, aus, und mit Dank und Stolz 
blickt unſer deutſches Volk zu jenen großen Pfadfindern auf, die ihm die 
Wege zur Kraftentfaltung, Bewahrung der Jugendfriſche, Selbſtzucht, 
und hiermit zu höherer Kultur, gewieſen haben.“ 
Aus dem reichhaltigen Programm des Kongreſſe8 heben wir hervor: 
1. Am 3, Februar, abends 6 Uhr, Vortrag über die Notwendigkeit und 
Pflege der Jugendſpiele für Mädchen, von Turninſpektor A. Herrmann- 
Braunſchweig, mit darauffolgender öffentlicher Beſprechung dieſer Frage. 
2. Am 4. Februar, mittags 12 Uhr, öffentlicher Kongreß im „Konzert- 
bauje" ; Eröffnungsrede und Begrüßung der Kongreßteilnehmer durch 
den Vorſitzenden, Abgeordneten von Schen>endorff-Görlig; Anſprachen. 
von Vertretern ſtaatlicher und ſtädtiſcher Behörden; Vortrag über die 
Bedeutung der Jugend- und Volksſpiele vom Standpunkte der nationalen 
Wohlfahrt, von Oberbürgermeiſter Witting = Poſen und Profeſſor 
Dr. med. Angerſtein-Berlin; Schlußwort von dem Oberbürgermeiſter 
Bötticher-Magdeburg. Die vier großen Berliner Turnvereine und der 
akademiſche Turnverein -werden, ſoweit e8 die Witterung zuläßt, am 3. 
und 4. Februar Spiele vorführen. Ebenſo iſt mit dem Kongreß eine 
Berliner Ausſtellung von Turnſpielgeräten verbunden. Spezielle Pro- 
gramme ſtehen bei dem Geſchäftsführer Profeſſor H. Raydt in Lauen- 
burg a. Elbe zur Verteilung bereit. E3 ſteht zu erwarten, daß die 
öffentliche Erörterung dieſer hochbedeutſamen Frage einen weiteren kräftigen 
Antrieb für die Bewegung geben wird.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.