Full text: Pädagogisches Archiv - 36.1894 (36)

-- 240 -- 
die Einführung in die jpezielle Didaktik erfolgt an der Schule jelbſt. 
Der Verfaſſer gibt in ſeinem ſehr verdienſtvollen Werk noch nähere Ans 
gaben über das Studium der philoſophiſchen Fächer, der Theologie, des 
Rechtes und der Medizin. 
Braunſchweig. Dr. Leiding. 
Dr. M. Kraß und Dr. H. Landois, Lehrbuch für den Unterricht in der 
Botanik. 3. nach den neuen Lehrplänen verbeſſerte Auflage. Herderſche 
Verlagsbuchhandlung. Freiburg i. BreiSgau. 1893. 
(E8 iſt ein erfreuliches Zeichen für das Erſtarken des naturwiſſen- 
ſchaftlichen Unterrichts, daß fich eine immer ſtärker werdende Strömung 
gegen die „methodiſchen“ Leitfäden geltend macht, eine Strömung, die 
ſich vorzüglich auch darm zeigt, daß die Zahl der „ſyſtematiſchen“ Lehxr- 
bücher gegenüber den „methodiſchen“ bedeutend amwächſt. Wir ſind 
weit davon entfernt, das große Verdienſt zu verkennen oder ſchmälern 
zu wollen, welches die letzteren um die Entwickelung und das Erſtarken 
de8 naturwiſſenſchaftlichen Unterrichts ſich erworben haben, können aber 
troßdem nicht mit der Meinung zurückhalten, daß wir fie lieber in den 
Händen der Lehrer als in denen der Schüler ſehen. 
Zunächſt ſind die Verhältmſſe an den verſchiedenen Anſtalten und 
in den verſchiedenen Gegenden zu wenig gleichartig, als daß der metho- 
diſche Leitfaden für ſie alle gleich gut brauchbar jein jollte. Wäre dies 
aber auch der Fall, jo werden einmal, falls der Leitfaden wirklich dem 
Unterricht zu Grunde gelegt werden ſoll, dem Lehrer allzuſehr die Hände 
gebunden ; andererſeit8 liegt für den Schüler die Gefahr zu nahe, daß 
er ſich zu ſehr auf das Lehrbuch verläßt und aus demſelben auswendiz 
lernt, anſtatt ſeine Kenntms auch bei der Widerholung des in der Schule 
Beſprochenen aus der Beobachtung der Naturgegenſtände ſelbſt zu ſchöpfen. 
(Ein „methodiſcher“ Leitfaden, welcher dieje Gefahr mit Geſchi> zu ver- 
meiden ſucht, iſt der von Stroeſe-Deſſau.) Hält ſich der Lehrer aber 
nicht an den Leitfaden, jondern ſucht er -- natürlich unter Berückſichti- 
gung eine8 beſtimmten methodiſchen Ganges == jemen Unterricht den 
jeweilig durch das zur Verfügung ſtehende Material u. j. w. gegebenen 
Verhältniſſen anzupaſſen, ſo wird der Leitfaden zu einem toten Kapital 
in den Händen der Schüler. 
Alle dieje Nachteile werden durch die ſyſtematiſchen Lehrbücher ver- 
mieden: Der Lehrer behält völlige Freiheit in der Geſtaltung des Unter- 
richt8 und der Leitfaden behält troßdem ſeinen vollen Wert für den
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.