Full text: Pädagogisches Archiv - 36.1894 (36)

-- 301 -- 
Evangeliſches Religionsbuch, insbeſondere für Lehrerjeminare und für 
Neligionslehrexr. Von G. Voigt, königl. Seminardirekior in Barby a. EC. 
1. Band. Aus der Urkunde der Offenbarung. Schönebe> a. EC. Verlag von 
R. Neumeiſter 1893. Groß 829. X, 400. Geh. 5,60) Mk. 
Ein auf drei Teile berechnete8 Religion3buch wird uns in jeinem 
erſten Teile, welcher die bibliſche Grundlegung enthält, vorgelegt, und 
wir werden dadurch mit einem umfangreichen Lehrmittel bekannt gemacht, 
das vor allem für die Volksöſchullehrer beſtimmt iſt. Der Verfaſſer 
wünſcht, daß es dieſelben aus dem Unterrichte im Seminare hinau3- 
begleite in8 Leben und in die Praxis und bei ihnen eine tiefe und 
ſelbſtändige Erfaſſung der <riſtlichen Wahrheit hervorbringe. Der 
Inhalt des Buches ſolle im Religion3unterrichte nicht ſowohl gegeben, 
al8 verarbeitet werden, dann ſtehe zu erwarten, daß die Aneignung des 
dargebotenen Stoffes nicht nur die religivdſe Bildung des Benußzer3 fördern 
werde, ſondern auch ſeine allgemeine geiſtige Durchbildung. Die be- 
handelten Bibelſtellen werden aber einerſeits exegetiſch klargelegt, anderer- 
ſeits zur Quelle allgemeiner Ergebniſſe und Einſichten gemacht, die 
beſonders gern die Form zuſammenfaſſender und vorausblickender Auſ- 
gaben annehmen. 
Man wird dem Verfaſſer gern die Anerkennung ausſprechen, daß 
er diejen verſtändigen und heilſamen Plan mit Entſchiedenheit und be- 
deutendem Geſchick im Auge behalten hat. Er fürchtet den Vorwurf zu 
großer Ausführlichkeit nicht, der in der That nahe liegt, namentlich 
wenn die folgenden Teile, Offenbarung3geſchichte und -lehre, entſprechend 
weitläufig behandelt werden ſollten, ſondern meint, die Anlage bedürfe 
„für ein evangeliſches Religion3buch keiner Begründung oder gar Ent- 
jhuldigung"“. Annähernd je zur Hälfte handelt der vorliegende Band vom 
Alten und vom Neuen Teſtamente; jenes iſt zwei Abſchmtten, dieſes 
dreien zu Grunde gelegt. Die Überſchriften der 5 Abſchnitte lauten: 
Die meſſianiſche Weisſagung 1--136, Aus den Pſalmen 136-179, Die 
Bergpredigt 179-229, Die Gleichniſſe Jeſu 229--373, Aus den Reden 
der Apoſtelgeſchichte 373--400. Da ſcheint e8 denn doch, als hätte der 
Verfaſſer gerade den erſten Abſchnitt mit bejonderer Vorliebe gearbeitet 
und als legte ex im Verhältnis auf die Propheten zu großen Wert. 
Die Stofffülle, die dort geboten wird, iſt überwältigend und mutet dem 
Volksſchullehrer denn doh wohl zu viel zu, der außerdem ſeine liebe 
Not haben dürfte, den Ausführungen des Verfaſjer8, der mc<t immer 
leicht verſtändlich ſchreibt, überall zu folgen.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.