Full text: Pädagogisches Archiv - 36.1894 (36)

-- 58 -- 
Verbform tritt". Beſſer wohl jo: ve tritt unmittelbar hinter das 
Subjekt und pas unmittelbar hinter das Zeitwort oder Hülfszeitwort. 
Die Frageform und die Stellung von donc werden hierbei dem Schüler 
keine Schwierigkeiten machen. Bei der Aus8ſprache von pied, fois 
und 1luigant ſagt Ohlert: i klingt „beinahe“ wie ], u und ü „beinahe“ 
wie w. Dem Schüler darf nichts Unbeſtimmtes geboten werden, vgl. 
hierüber außerdem Passy, les 80ns du frangais 88 74, 48, 54. 
Der Verfaſſer entwickelt auf ſehr anziehende Weiſe den Stoff des 
erſten Unterricht8jahres8 (Quarta) in Frage und Antwort. Der 
Stoff der Mittel- und Oberſtufe wird nur kurz geſtreift: die Be- 
handlung der Syntax veranſchaulicht er an einem Beiſpiel, dem Participe 
pass86. Die Art der Behandlung iſt induktiv auf Grund des dem 
Schüler bekannten Stoffes. Bei den zurüc>bezüglichen Zeit- 
wörtern verzichtet Ohlert auf die Entwikelung der Regel, er ſagt: 
„Sie bilden ihre umſchriebenen Zeiten mit &tre. Syntaktiſch werden fie 
aber behandelt wie die mit avoir konjugierten Verben". Dieſe Lücke 
muß ausgefüllt werden. Folgende Begründung kann dem Schüler ver- 
mittelt werden. Beiſpiel: je me bats. Die Handlung de8 Schlagens 
geht vom Subjekt aus (aktiv) und kehrt zu ihm zurück, hierdurch wird 
da8 Subjekt leidend (paſſiv). Beides kommt bei den zurückbezüglichen 
Zeitwörtern zum Ausdru, das Paſſive dadurch, daß das Hülfszeitwort 
des Paſſivums genommen wird, das Aktive dadurch, daß das Part, p. 
jo behandelt wird, al8 ob e8 mit avoir konjugiert würde. 
Nur in den beiden letzten Unterricht8jahren will Ohlert aus dem 
Deutſchen in8 Franzöſiſche überſeßen laſſen. Am Ende des 
Buche3 befinden ſich Beiſpiele von Extemporalien im Anſchluß an den 
Leſeſtoff. 
A. Ohlert. Schulgrammatif der franzöſiſ<hen Sprache. 
K. Kühn. Kleine franzöſiſche Shulgrammatik. 2. Auflage. 
Die leztere Grammatik will nur für Gymnaſien, Gbllaſſige Real- 
ſchulen und Realprogymnaſien ausreichend ſein. Beide ſtehen auf dem 
Standpunkt der oben dargelegten Grundſäße. Die Laute und tihre 
Darſtellung werden vorausgeſchikt. Bei Kühn ſind für die Unterſtufe 
einige wichtige ſyntaktiſche Regeln und verwandte Wörter -- 
leztere8 zuweilen auch bei Ohlert --- der Formenlehre beigegeben ; beides 
ſehr praktiſch für den Unterricht. In den Lautgeſezen lehnt er fich an 
Ohlert an.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.