Full text: Zeitschrift für das Gesamtschulwesen : mit besonderer Rücksicht auf die Methodik des Unterrichts - 2.1850 (6)

14 I, Abhandlungen. 
Geſchic<te und Geographie. 
Zuerſt müßen dem geſchichtlichen Unterricht die Hauptpunkte 
der Geographie vorausgeſchi>t werden. Der Schüler muß zuerſt 
ein Bild der Erde haben, dann kommt erſt die Scheidung nach 
Völkern und Staaten. Für die Geographie wird Nachzeichnen 
von Karten empfohlen, Bei dem hiſtoriſchen Unterrichte des 
Untergymnaſiums iſt es nächſt der taktvollen Auswahl des 
Stoffes Hauptaufgabe für den Lehrer, daß er gut erzähle, 
Wiederholung des Borgetragenen iſt jedesmal für die nächſte 
Stunde zu fordern, namentlih dur< Wiedererzählung von 
Seiten des Schülers, 
Lehrbücher : für die Schüler: Burger allg. Umriß der Erd- 
beſhreibung. Für Lehrer : die Lehrbücher von Roon , Raumer, 
Daniel ; und Vogel Naturbilder und deſſen Shulatlasz K. L. 
Roth Leſebuch zur Einleitung in die Geſchichte. 
Die Aufgabe des Obergymnaſium iſt, in das Berſtändniß 
des pragmatiſhen Zufjammenhangs, des innern Lebens der 
Bölker und Staaten, der Entwicklung der Berfaſſungen einzu- 
führen z was bei der alten und mittleren Geſchichte beſonders 
mit Benübung der Lektüre geſchieht, Einex beſondern Vorſicht 
bedarf der Vortrag der neueſten Geſchichte ſeit der franzöſiſchen 
Revolution. Hier iſt es beſſer ſtatt einer ausführlihen Dar- 
ſtellung eine klare Ueberſiht der Hauptwendepunkte zu geben, 
Lehrbücher: Pülz, Grundriß der Geſchihte und Geographie 
der alten, mittleren und neueren Zeit für die oberen Klaſſen 
der Gymnaſien, 3 B. 
. Mathematik. 
Bor Allem hat man ſich zur Aufgabe zu machen, daß nicht blos 
ein Theil der Klaſſe re<t Gutes und Einzelne Ausgezeichnetes 
leiſten , ſondern daß die geſammte Klaſſe mit wenigen Ausnahmen 
zu einem guten Mittelmaße der Leiſtungen gebracht werde, 
Das Untergymnaſium ſoll die Borbereitungen zu dem eigent- 
li< wiſſenſchaftlihen Unterrichte ſo umfaſſend und ſicher treffen, 
daß dann die Forderungen deſſelben im Obergymnaſium wirk- 
lih und vollſtändig erfüllt werden können, welche Vorberei- 
tungen zugleih dem praktiſchen Bedürfniſſe der unmittelbar ins 
Leben übertretenden Schüler genügen; dur< die Geometrie ſoll
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.