Full text: Zeitschrift für das Gesamtschulwesen : mit besonderer Rücksicht auf die Methodik des Unterrichts - 2.1850 (6)

176 II. Bücherſchau. 
und Wörter u. dergl., und wird in der Hand eines durchaus gewandten 
der Sprache vollkommen mächtigen Lehrers ſich als ein wirklich brauchbares 
Hülfsbuch zur Converſation erweiſen. 
F. O. 
8. 
Franzöſiſ<er Handelscorreſpondent oder Handels- 
briefe aus franzöſiſhen Quellen zum Ueberſeßen ins Fran- 
zöſiſme, bearbeitet von Joh, Schultheß, Verfaſſer der 
Uebungsſtüke, Zürich, Fr. Shultheß. 1850. 230S, in8, 
Die vorliegende Briefſammlung ſoll junge Handelsbefliſſene , die ſchon 
einige Uebung im Franzöſiſchen haben, leicht und ſchnell in die franzöſiſche 
Correſpondenz einführen. Die Briefe ſind theils franzöſiſche , aus Handels- 
häuſern mitgetheilte Originale, theils dem Traite de correspondance com- 
merciale par Degranges entnommen, und ſodann mit möglichſter Beibe- 
haltung der franzöſiſchen Auspru>sweiſe und Wortſtellung ins Deutſche über- 
tragen. Jeder Gattung von Briefen, deren 45 aufgeführt find, geht für 
jeden einzelnen Brief ein Verzeichniß der darin vorkommenden Wörter und 
Redengarten voraus, und am Ende der Sammlung iſt noch eine Reihe von 
ſprachlihen und techniſchen Bemerkungen, welche im Handelsftyl häufig 
vorkommen , beigefügt. | 
Obglei< nun die vorliegende Einleitung in die franz. Handelscorre- 
ſpondenz nicht ohne Nußen ſein mag, ſo möchten wir doch bezweifeln, ob 
ſie hiezu eine vollſtändige Anleitung gewähren kann. 'Neben dieſen deutſch- 
franzöſiſchen Briefen, die wohl nicht geeignet ſein werden, zur Verdrängung 
des Kauderwelſchs in dem deutſchen Handelsbriefſtyl beizutragen , vermiſſen 
wir zu jeder Briefgattung Originale in franzöſiſcher Sprache , fernox rein 
deutſche Originale zur Uebertragung ins Franzöſiſche und Aufgaben zur 
freien Entwerfung franzöſiſcher Briefe. Freilich können die beiden leßtern 
Uebungen nur unter Mitwirkung eines ſachkundigen Lehrers von gutem 
Erfolg ſein , und in Ermanglung eines ſolchen dürfte das vorliegende Buch 
ein Surrogat zum Privatſtudium bilden, und dieſe Uebung dürfte um ſo 
nußbringender ſein, wenn ſi< zugleich der Handelsbefliſſene in der freien 
Compoſition ähnlicher Briefe zu üben Gelegenheit hat, -- Die Ausftattung 
iſt befriedigend. 
F. G. 
Antikritik, 
Methodiſcher Leitfaden zum gründlichen Unterrichte in der ebenen 
Geometrie. Von F. E, Weller. 
Im leßten Hefte des vorigen Jahrgangs der pädagogiſchen Viertel- 
jahrſchrift wurde mein Leitfaden der ebenen Geometrie in einer ſol<hen
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.