Full text: Zeitschrift für das Gesamtschulwesen : mit besonderer Rücksicht auf die Methodik des Unterrichts - 2.1850 (6)

II. | Berichte. 203. 
Die mündlichen Uebungen ſind: Leſen , Vorleſen , Vor- und Nacher- 
zählen ; mündlicher Vortrag von Gedichten und Proſaſtü>en , mit Vorwiegen 
der erſteren durch alle Claſſen des erſten Curſus, ſachliche und ſprachliche 
Bemerkungen. Die ſchriftlichen Uebungen ſind: Wiedergeben des Geleſenen 
oder Erzählten , orthographiſhe Uebungen mit genauer Correctur. - 
| Erläuternder Zuſaß. 
Da die Bildung des Organs hier und auch vielfach in ver folgenden 
Claſſe beim Leſen Hauptſache iſt, ſo dringe der Lehrer auf lautes und deut- 
liches Leſen mit Beachtung der Interpunktion nach Ton und Zeit, halte 
dagegen alles Gekünſtelte ferne. Die ſprachlichen Bemerkungen bezwecken nur 
das Verſtändniß der vorgeleſenen oder vorgetragenen Stücke , ohne ſyſtema- 
tiſch-grammatiſcher Unterricht ſein zu wollen. Bei dem mündlichen Vortrag 
iſt auf genaues Einprägen und flieſſendes und lautes Sprechen das meiſte 
Gewicht zu legen z; die richtige Betonung wird beachtet, dagegen das eigent- 
lic Declamatoriſ<he weniger berückſichtigt, die Geſticulation am beſten 
ganz unterlaſſen. 
VII. Claſſe. 
(4 Stunden, 2 für mündliche, 2 für ſchriftliche Uebungen.) - 
Die Aufgaben ſind dieſelben wie in Claſſe Vl, nur 4n höherem 
Grade. - 
| Erläuternder Zuſaß. 
Die ſachliche und ſprachliche Erklärung ſchließt ſich an das Geleſene 
oder Vorgetragene an, Dex Jnhalt wird erklärt, auf die Form wird ſchon 
mehr eingegangen, das von der gewöhnlichen Rede Abweichende beachtet. 
Anfang zum eigentlich declamatoriſhen Vortrage, wobei beſonders auf 
Deutlichkeit und Langſamkeit zu halten iſt. Am beſten eignen ſi< zur Er- 
klärung und Declamation : Fabeln , kleine Erzählungen , Mährchen , leichtere 
Sagen , Legenden und Balladen; auch freies Wiedergeben von proſaiſchen 
Erzählungen iſt, wie in Claſſe VIII, eine gute, hier noch mehr zu empfeh- 
lenve Uebung. Zu ſchriftlichen Aufgaben bietet das Leſebuch reichen Stoff. 
An das Wiedergeben vorgeleſener oder vorerzählter Geſchichten 2c, können 
kurze , im Gedankenkreis des Schülers gehaltene Briefe und proſaiſche Jn- 
haltsangabe erzählender Gedichte, nach vorausgegangenem mündlichem Ver- 
ſuche, angereiht werden, Die orthographiſchen Uebungen werden fortgeſekt. 
| VI. Claſſe. 
(3 Stunden , 2 für mündliche, 4 für ſchriftliche Uebungen.) 
Da in dieſer und in den zwei folgenden Claſſen die Zahl der vem 
deutſchen Unterricht zugewieſenen Lehrftunden beſchränkt iſt; ſo müſſen in 
bemſelben vorzüglich die mündlichen Uebungen berüſichtigt werden, was 
um ſo eher geſchehen kann, als in den Mittelclaſſen zwei neue Lehrgegen- 
ſtände (Franzöſiſch und Griechiſch) eintreten , von denen der deutſche Unter- 
richt Unterſtüßung erwarten darf. --
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.