Full text: Zeitschrift für das Gesamtschulwesen : mit besonderer Rücksicht auf die Methodik des Unterrichts - 2.1850 (6)

111. Berichte. : 219 
Einzelnes, 
4) Arithmetik. 
In Claſſe V111, Befeſtigung der Schüler in den vier Grundrechnungs- 
arten mit ganzen Zahlen durch Kopf- und Tafelrechnen, wobei vorausgeſeßt 
iſt, vaß in den Vorbereitungsanſtalten bereits praktiſche Uebungen ſtattge- 
funden haben, Hierauf die Rechnung mit gemeinen Brüchen, wobei vor- - 
zugsweiſe auf Fertigkeit und Sicherheit in der Ausübung zu dringen und 
Ueberladung ver Schüler mit Regeln zu vermeiden iſt. 
In Claſſe Vi. Anwendung der bisherigen Rechnungsarten erſt mit 
ganzen, dann mit gebrochenen Zahlen zur Auflöſung von Aufgaben, welche 
benannte Zahlen enthalten und auf den Eigenſchaften der Proportionen 
beruhen. Die leßteren ſind den Schülern erſt an paſſenden Beiſpielen deut- 
lich zu machen, dann aber anhaltend, jedoch mit Vermeidung allzugroßer . 
Einförmigkeit, einzuüben , vamit es auch hierin die Schüler zur Sicherheit 
in der Behandlung und zu bleibender mechaniſcher Fertigkeit bringen. 
. Die ſtrenge Theorie der Proportionen fällt der wiſſenſchaftlichen Arith- 
metik anbeim. 
In Claſſe Vl. Einübung der einfachen combinatoriſchen Operationen 
an Beiſpielen und leichte Anwendungen derſelben , damit der Schüler frühe 
an eine geſeßmäßige Anordnung ſeines Materials gewöhnt werde. -- Hierauf 
die Geſeße ver Verbindung von drei bis vier beliebigen Zahlen durch 
die vier Grundrechnungsarten und Anwendung derſelben auf die Auflöſung 
leichter Gleichungen des erſten Grades. Endlich wiſſenſchaftliche Darſtellung 
ver Pehre von den geometriſchen Verhältniſſen und Proportionen. 
In Claſſe V. Die Geſeße der Verbindung von Aggregaten durch die 
vier Grundoperationen. Anwendung dieſer Geſeße auf die Auflöſung von 
etwas zuſammengeſeßteren Gleichungen des erften Grades und auf die vier 
Grundrechnlingsarten mit Decimalbrüchen. Viel Uebungsbeiſpiele. 
In Claſſe 1V. Erhebung dekadiſcher Zahlen auf die zweite und dritte 
Potenz und Ausziehung der ebenſovielten Wurzeln aus ſolchen Zahlen mit 
vielen und größeren Uebungsbeiſpielen, namentlich für die Quadratwurzeln, 
damit die Fertigkeit und Sicherheit im Rechnen bewahrt und geſteigert werde. 
Hierauf die Lehre von den Potenzen und Wurzeln im Allgemeinen, 
ſowie von ven Logarithmen. Von der Theorie der leßteren nur das Aller- . 
nöthigſte ; dagegen vielfältige Uebungen im Rechnen mit ven Logarithmen 
unter Vermeidung vielziffriger Tafeln , deren Gebrauch allzu zeitraubend iſt, 
In Claſſe 111. Die Theorie ver einfachen beſtimmten Gleichungen mit 
utehreren unbekannten Größen. Vielfache Uebungen ſowohl im Anſeßen der 
Gleichungen, als auch in der Berechnung numeriſcher Werthe. -- Auflöſung 
der Quadratiſchen Gleichungen und näheres Eingehen auf deren allgemeine 
Eigenſchaften unter Zuziehung der Geometrie, = 
Gebrauch der Logarithmen bei der Auflöſung numeriſcher Gleichungen 
bei complicirteren Zahlwerthen. 
In Claſſe 13, Die Elemente der Lehre von den arithmetiſchen und geo-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.