Full text: Zeitschrift für das Gesamtschulwesen : mit besonderer Rücksicht auf die Methodik des Unterrichts - 2.1850 (6)

1. Abhandlungen. | 
 
Ueber die ſynthetiſche Methode in der Mathematik 
mit Rückſicht auf Shlömil<s „Grundzüge einer wiſſenſchaft- 
lichen Darſtellung der Geometrie des Maßes“, 
Eiſenach 4849, 
, Von Prof. Dr. Reuſc<le zu Stuttgart. 
 
S<lömitldch, einer der geiſtreichſten und ergiebigſten unter 
unſeren jungen Mathematikern, rühmlich bekannt durch ſeine Dar- 
ſtellungen der Analyſis, ſowie durc< zahlreiche analytiſche Einzel: 
abhandlungen und dur< ſeine glücklihen Feldzüge gegen M. 
Ohm in der Sache der unendlihen Reihen, = Sc<<lömilc< 
alſo hat ſich neuerdings au< der Elementargeometrie zugewendet, 
und unter dem erwähnten Geſamttitel zunächſt die ebene Geometrie 
am Schluß des vorigen Jahrs der Oeffentlichkeit übergeben. 
Jener Titel klingt ſeltſam in den Ohren derjenigen, welche die 
Anſicht hegen, daß die wiſſenſchaftliche Darſtellung der Geometrie 
bereits unter den helleniſ<en Alterthümern zu finden ſei. Die 
Vorrede bricht alsdann über alle bisherigen Darſtellungen der 
Geometrie ausdrüclic< den Stab, und offenbar iſt der Haupt- 
grund hiefür, daß die | ynthetiſche Methode oder Darſtellungs- 
form, wie man ſie gewöhnlich nennt, oder, wie Shlömilc< 
ſie zu nennen beliebt, die „dogmatiſche“, nicht nur an und für 
ſich unwiſſenſchaftlich ſei, ſondern auch feineswegs für den Unter- 
richt ſich eigne. 
„Wie kann eine Darſtellung auf Wiſſenſchaftlichkeit Anſpruch 
machen ,„“ ruft Shlömil< aus, „die den Gedankengang fort- 
während unterbricht, um ihn ſtets wieder von neuem anzuknüpfen, 
Bädag. Vierteljahröſchrift, Vl. 17
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.