Full text: Zeitschrift für das Gesamtschulwesen : mit besonderer Rücksicht auf die Methodik des Unterrichts - 2.1850 (6)

Der methodiſche. Unterricht in der Naturgeſchichte. 97 
gaſſe der Nomenklatur und künſtlichen Syſtematik ſich feſtge- 
fahren hat, - 
Machten nun bis in die neueſte Zeit die wirklichen Fort- 
bildner der Wiſſenſchaft zum großen Theil ſol<e Mißgriffe in 
der Bearbeitung des Gebietes , wie könnte es uns da wundern, 
daß die Lehrer der Naturgeſchi<hte in die Schulen dieſelbe 
äußerliche, trodene , ſaft- und fkraftloſe Betreibung der Natur- 
„geſchichte hereingebrac<t haben. Muß do< der Lehrer und Pä- 
dagoge immer das Material ſeines Unterrichts aus dem dermaligen 
Beſtande der reinen Wiſſenſchaft übernehmen. Und wie ſelten 
tritt der glüFlihe Fall gerade bei einem ſolhen Zweige des 
Unterrichts wie der naturgeſchichtlihe ein, --+- iſt er do<h bis- 
her ſtiefmütterlih genug behandelt worden, und hät ihm doch 
erſt die praktiſche Wichtigkeit eine Selle im allgemeinen Sc<ul- 
unterrichte angewieſen == daß der Lehrer dieſes Zweiges einen 
ſol<en tiefen Einbli> in das wiſſenſchaftlihe Material mit allen 
ſeinen Einzelnheiten erlangen kann, um ſelbſtſtändig und als 
Forſcher und Weiterbildner der Wiſſenſchaft, zugleich einen 
wichtigen methodiſchen Fortſchritt herbeiführen zu können. 
Wollen wir aber gegen die Naturwiſſenſchaft und beſonders 
gegen die Naturgeſchichte gerecht ſein, ſo brauchen wir nur die 
Leute vom Fach über die anderen Wiſſenſchaften und vorzüglich 
über die altflaſſiſhe Philologie zu fragen, wie denn dieſe uran- 
fänglich beſchaffen geweſen und ob man da von Formalismus 
und Schematismus der troenſten Art nichts zu reden gehabt 
hätte. Oder ſeit wann iſt denn die neuere allſeitigere , reale 
Betreibung der Alterthumswiſſenſchaft eröffnet worden und hat 
die excluſiv - grammatiſm<e Behandlung als einen zwar höchſt 
nöthigen aber do< feineswegs privilegirten Theil des ganzen 
Organismus in ſich aufgenommen? Man kann ſich leicht über- 
zeugen, daß die (übrigens mit vollem Rete) vielgeprieſene 
altklaſſiſche Philologie in ihrer Entwickelung als Wiſſenſchaft 
und deren methodiſcher Behandlung als Unterrichtszweig vor 
der Naturgeſchichte nichts vorausgehabt hat, -- 
Betrachten wir die Sache, wie ſie liegt. In wenigen Schulen 
konnte ſim außer in den niederen und höheren Fa< ſchulen , (die 
hier, wo wir von allgemeinen Bildungsanſtalten ſprechen,
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.