Full text: Zeitschrift für das Gesamtschulwesen : mit besonderer Rücksicht auf die Methodik des Unterrichts - 2.1850 (6)

Ueber die Begründung der Elementar-Geomtetrie. 309 
fann; um ſo weniger, als no< zwei Sc<hlußbemerkungen im 
Rückſtande ſind, die ich nicht unterdrücken darf, 
Erſtens habe ich mich gegen die Meinung zu verwahren, 
als verlange ich , daß ſchon bei einem erſten S<hulunter- 
richt (vielleiht mit elf- oder zwölfjährigen) Knaben die Geo- 
metrie in ſo vollſtändiger und ausführlicher Art begründet wer- 
den ſollte. Auf einen ſol<hen erſten, mündlichen Unterricht *) 
ſoll nur die erſte (vernejnende) Hälfte meines Aufſatzes ihre An- 
wendung finden, d, h. man ſoll (vgl, S, 269) unter keiner Be- 
dingung dem Anfänger, ſei er auch no< ſo jung und unvorbe- 
reitet, und wäre die Abſicht dabei auc< eine no< ſo wohlge- 
meinte, Unrichtiges oder Haltloſes beibringen. „Das Beſte, 
was du wiſſen kannſt, darfſt du den Buben do< nicht ſagen.“ 
Nun jaz man brauc<t nicht eben ein Mephiſtopheles zu ſein, 
um dies in gewiſſem Sinne hier gelten zu laſſen. Aber wahr- 
haft mephiſtopheliſc< wäre es, daraus den Schluß zu ziehen, 
daß man darum den Knaben Schlechtes ſagen müſſe, Von 
dem, was für den Knaben vorerſt nom zu ho< ſcheint, ſagt 
man ihm eben , bis auf Weiteres, gar nichts. Entwidelungen 
ſolcher Art, wie ſie im zweiten Abſchnitte meines Aufſates mit- 
getheilt ſind, gehören in ein Lehrbuch, nicht in das Heft eines 
Schülers. Ein Lehrbuch aber ſollte ein Anfänger gar nicht in 
der Hand haben; durd ein ſol<es kann ein diftirtes Heft nie- 
mals erſezt werden. Denn (um von den weſentlichſten Voxr- 
theilen des Heftes hier gar nichts zu ſagen) der Verfaſſer eines 
Buches wird es nicht leicht über ſich gewinnen, in daſſelbe nur 
ſo wenig aufzunehmen als er in ein Heft ſchreiben laſſen würde, 
und dies Wenige in derjenigen Ordnung zu bringen die er beim 
mündlichen Unterricht einhält, Ein gedru>tes Bu< will und 
ſoll ein Syſtem zeigen. Der lebendige (Elementar-) Unterricht 
muß zwar logiſ<e Ordnung haben, bindet ſich aber nicht an's 
Syſtemz er überſpringt Vieles, was er nicht für den Anfang 
braucht , und holt es an ſpäterer Stelle nah z; er antecipirt Dieſes 
*) Wenn ich von einem erſten Unterricht ſpreche, ſo denke ich dabei 
an einen Unterricht über Geometrie ſelbſt, nicht an einen ſogenannten vor- 
bereitenden, d. h, nicht an eine geometriſche Formen- oder Anſchauungs- 
lehre , wie fie --- leider ! =- an manchen Saulen eingeführt iſt.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.