Full text: Zeitschrift für das Gesamtschulwesen : mit besonderer Rücksicht auf die Methodik des Unterrichts - 2.1850 (6)

Nachmärzliche Pädagogik. 341 
Strafen nämentlich heißt es, ſie müſſen durhaus von der Hand 
des liebenden Lehrers ertheilt werden, weil dann das Kind an 
der Betrübniß des Lehrers ſieht, daß die Strafe nur zu ſeinem 
Beſten verhängt wird. 
Erziehung und Unterricht müſſen einander gegenſeitig bedin- 
gen und ergänzenz die Erziehung muß unterrichtend , der Unter- 
richt erziehend ſein. Dennoc< verlangt die Deutlichkeit und na- 
mentlich der Umſtand, weil ſonſt die einzelnen Unterrichtsfäher 
aus ihrer Einheit herausgeriſſen werden müßten , in der wiſſen- 
ſ<aftlihen Darſtellung eine Trennung der Erziehungs- und Un- 
terrichtslehre. Dieſe wird eingetheilt in die 4 Abſchnitte von den 
- Unterrichtösgegenſtänden, yon den Schülern und den Sculen, 
von der Methode, von den Lehrern, 
Die Unterrichtsgegenſtände zerfallen in 3 Claſſen; ſie be- 
ziehen ſi ſim 1) auf die äußere Umgebung des menſchlichen Lebens: 
Geographie und Geſchichte , Naturgeſchi<hte und Phyſik, Geometrie 
und Arithmetik; 2) die innere Welt : Sprachkunde, Religions- 
lehre, innere Geſchichte der Menſchheit; 3) auf die freie Ineins- 
bildung der äußern und innern Welt durc<h die vollkommen er- 
ſc<höpfende Darſtellung der Idee in concrete Wirklichkeit; die Kunſt: 
philoſophiſche Disciplinen werden aus dem Kreiſe der Schule 
ausgeſchloſſen. 
Wenn nun der Verf. nicht ſogleih zur Methode übergeht, 
ſo iſt der Grund wohl der, weil man zuvor die verſchiedenen 
Anſtalten kennen muß, in welchen der Unterricht ertheilt wird, 
um die Anwendung machen zu können, Für das no< nicht fertig 
ſprechende Kind iſt das elterliche Haus die allein naturgemäße 
Bildungsſtätte, Kleinkinderſchulek dürfen nur als Surrogate 
betrachtet werden. Wenn nun das Kind ſprechen gelernt hat, 
ſoll es der Elementarſchule angetraut werden , etwa im 7. Jahre, 
wo der Unterricht im Leſen, Schreiben und Rechnen beſteht. 
Mit dem 8. oder 9, Jahre wird ſich zwar der Schüler noh nicht 
- beſtimmt für einen beſondern Beruf erklären, dagegen wird der 
Stand und die Bildungsſphäre der Eltern die Unterrichtsſphäre 
bezeihnen, in wel<he der Schüler eintritt, Die Stände unter- 
ſc<eiden ſim im Allgemeinen in den arbeitenden und gelehrten; 
und nah dieſem die Schulen in die Bolksſchule und das Gym-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.