Full text: Zeitschrift für das Gesamtschulwesen : mit besonderer Rücksicht auf die Methodik des Unterrichts - 2.1850 (6)

3594 1. Abhandlungen. 
dieſelbe herrſchend geworden iſt, ſo muß er derſelben andere ent- 
gegengeſebte Kräfte gegenüberſtellen, um das Gleichgewicht zu- 
rüfzuführen ; alſo dem abſoluten JIdealiSmus, Pantheismus, 
Spinozismus den principiell den vollen Gegenſaß bildenden 
Realismus, der ſüddeutſ<hen Philoſophie eine neue ehrliche 
nordddeutſche. Und ſo ſchließt der Berf. mit dem Wunſche „daß 
ſiH in Preußen in den jepigen ſo ſchwierigen Unterrichtskriſen 
bald die rechten Männer finden mögen, wel<e die Sachen nicht 
revolutionär überſtürzen, ſondern mit genügender Sachkenntniß 
und feiner Meiſterhand die vielen ſeit Jahren mühſam angelegten, 
aber jetzt gewaltſam abgeriſſenen Fäden wieder aufzunehmen und 
fortzuführen und mit den neu aufzunehmenden kunſtreich zu ver- 
flehten im Stande ſind,“ Und, erlaube ich mir hinzuzufügen; 
wer die Schrift des Verf. re<t zu würdigen weiß , hat einen 
ſolHen Mann bereits gefunden! 
Eigentlich wäre hiemit die Hegel'ſ<e Philoſophie bereits 
gründlich todt geſchlagen , aber nein, ſie ſoll no< tödter werden ; 
und dafür ſorgt der Verf. in 4 Beilagen, in deren drei erſten 
Hegel no< ganz ſpeciell catehiſirt und denuncirt wird. Wir 
können kurz darüber weggehen, denn wir haben lauter alte Ge- 
ſchichten darin gefunden, die ſ<on hundertmal wiederholt worden 
ſind , zuerſt den Beweis, daß Hegel ein Pantheiſt oder Atheiſt 
ſei, dann die bekannten Tiraden gegen die Hegel'ſc<e Dialektik, 
gegen ſeine Identität von Sein und Nichts, von Vernünftigkeit 
und Wirklichkeit, und endlich eine Blumenleſe aus den auffallend- 
ſten Ausdrü>ken der Naturphiloſophie. Zum Schluß wird noch 
als Gegengift geboten ein antiquariſcher Catalog von Scriften, 
in welchen die Hegel'ſc<he Philoſophie bekämpft wird. 
Und nun habe ich mit dem Verf. no< ein ernſtes Wort 
zu reden. J< weiß nicht, wie weit ſeine Enthüllungen über 
die pädagogiſche Politik des Miniſteriums Altenſtein richtig 
ſind ; bin jedo<m ſehr geneigt, denſelben Glauben beizumeſſen z 
denn von jeher war es Gewohnheit der Staatsmänner, die 
Wiſſenſchaft nur als Mittel zu behandeln. Aber nun erſuche ich 
den Verf. , recht feſt hinzuſtehen auf ſeinen politiſ<en Standpunkt 
des AbſolutisSmus oder AntikonſtitutionaliSmugz und von dieſem 
aus folgende Fragen zu beantworten ; Wer hat den Hrn, v. Alten-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.