Full text: Zeitschrift für das Gesamtschulwesen : mit besonderer Rücksicht auf die Methodik des Unterrichts - 2.1850 (6)

 
Nachmärzliche Pädagogik. 357. 
Auftreten in dem Staate, wo no< jekt, wie unter Altenſtein, 
die Modephiloſophie octroyirt wird, ſelbſt unter die Herrſchenden 
aufgenommen zu werden; und wenn er einmal gegen Mich elet, 
wo von deſſen Philoſophie die Rede iſt, in einer Parentheſe ſagt : 
„Derſelbe, welcher ſi< neuerlichſt bei der Demonſtration für 
Waldek an deſſen Geburtstage betheiligt haben ſoll,“ ſo möchte 
i< ihn, den Hrn, Dr. Allihn einen literariſchen oder philoſo- 
phiſchen Ohm nennen, der ſich dazu hergibt, dur< falſches Zeug- 
niß eine Philoſophie an's Meſſer zu liefern, die aber na<h der 
in ihr enthaltenen ewigen Wahrheit, nicht blos über ſol<e ver- 
ächtlic<he Angriffe , ſondern über alle Reaktion in Wiſſenſchaft und 
Leben triumphiren wird. 
Was unſere Wiſſenſchaft , - die Pädagogik insbeſondere bes 
trifft, ſo macht ſich und ſoll ſich auch hier jene Philoſophie gel- . 
tend machen , nicht gerade dadurch , daß eine wiſſenſchaftliche Pä- 
dagogik geſchrieben wird in Hegel'ſher Terminologie und mit 
Hegel!'ſhem Schematismus, wie die Roſenkranzſc<e ; die 
Form iſt außerweſentli<, zumal bei einer Erfahrungswiſſenſchaft, 
ſondern dadurc< , daß ihr Geiſt herrſcht, jener Geiſt der Identität 
von Nothwendigkeit und Freiheit; jener Geiſt, der keine andere 
Autorität anerkennt, als eben die des Geiſtes. Wir freuen uns, 
no< ein Werk vor uns zu haben, das von dieſem Geiſte durch- 
drungen iſt, und zur Erholung dienen kann von den Widerwär- 
tigfeiten des vorigen, 
3, Die Gymnaſtik der Hellenen in ihrem Einſluß 
- aufs geſammte Alterthum und ihrer Bedeutung für die 
deutſ<e Gegenwart, Ein Verſuch zur geſchichtlich-philoſophi- 
ſchen Begründung einer äſthetiſchen Nationalerziehung , von 
- Dr. Otto Heinrich Jäger. (Gefrönte Preisſchrift.) Eßlingen, 
bei Conrad Wey<ardt 18350. 8. 298, S. 
Sonderbar ! Der erſte pädagogiſche Hauptſatz dieſes Werks 
lautet faſt ganz, wie der des vorigen, nämlich, „daß blos eine 
völlige Neuſchöpfung unſeres geſammten Erziehungs- und Unter- 
richtsgeſees eine neue Ordnung der geſellſ<haftlichen und ſtaat- 
lihen Dinge im deutſ<en Vaterlande dauernd bewirken und 
feſtſtellen könne.“ Man merkt aber bald, daß hier eine andere 
Luft weht, wenn der Verf. nac<her ſagt: „weil ich mein Volk
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.