Full text: Zeitschrift für das Gesamtschulwesen : mit besonderer Rücksicht auf die Methodik des Unterrichts - 2.1850 (6)

Der methodiſche Unterricht in ver Naturgeſchichte. 39 
Originalen arbeiten, in der einen Hand die Kreide, in der 
anderen den zu zeichnenden Naturkörper. Man laſſe die Schüler, 
ſo gut es gehen will, ſtets dieſe Umriſſe nachzeihnen. Dies 
fördert ſehr die richtige Anſchauung, . 
Nie begnüge man ſich aber mit bloßen Zeichnungen, 
ſo trefflich ſie auch ſein mögenz die natürlichen Exemplare 
müſſen allezeit beim Unterrichte dazu genommen werden, Bei 
kleineren Gegenſtänden, beſonders bei denen, welche die 
Schüler , unter Anleitung des Lehrers, ihrer Häufigkeit wegen 
ſelbſt aus der Natur (vom Spaziergang her) leicht beibringen 
können , Pflanzen, Inſekten u. ſ. w. läßt ſich ohne Shwierig- 
Feiten dahin wirken, daß, wenn auc< nicht jeder einzelne, 
do< je zwei Schüler ein gutes Eremplar der zu beobachten- 
den Species vor ſich haben, Sehr vorzügliche Uebungen für's 
ſcharfe Beobachten und Erkennen des ganzen .Baues und Ge- 
füges der Organe von Inſekten und Pflanzen. u. ſ. w, kann der 
Lehrer dadurch veranſtalten, daß er (nac< eigenen ſrei nach der 
Natur von ihm vorgezeichneten Muſtern oder nach guten fertigen 
Vorlagen aus Kupferwerken, *) die dann natürlicher Weiſe nicht 
eingebunden werden dürfen, ſondern als einzelne Blätter in 
Demonſtrationsrahmen hinter Glas in die Klaſſenzimmer gehängt 
werden müſſen) die Schüler ſcharfe und ſaubere Zeichnungen 
von regelrecht zerlegten wirklichen Naturgegenſtänden 
der erwähnten Abtheilungen anfertigen läßt und dieſe zu Hauſe 
von den Schülern gefertigten, analytiſchen Abbildungen 
nac< der Natur genau durc<ſieht und auf die begangenen 
Beobachtungsfehler aufmerkſam macht, Kann man auc< nur 
6--8 Species im Laufe eines Sommerhalbjahrs auf dieſe Art 
analyſiren laſſen, ſo iſt do< der daraus erwachſende Nuten 
höchſt bedeutend. Alle anderen Beſchreibungen und Beobachtungen, 
wobei der Schüler dann nur mündlich von dem, was er 
ſieht , Rechenſchaft ablegt, werden ganz anders ausfallen, nach- 
dem er durch die bezeichnete Uebung geſ<hult worden iſt, **) 
eemmmmmmaeeemtgeane eten 
 
*) 3. B. Gutausgewählte Blätter (nicht allzuſchwere) aus Nees von 
Esenbeck: Genera Plantarum, 
**) Bei analytiſchen Zeichnungen von Inſekten brauche ih nicht erſt zu 
erwähnen, daß ich keine Viviſektionen, Zerlegungen lebendiger
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.