Full text: Pädagogische Zeitschrift für Deutschland's Lehrer an Progymnasien, höhern Bürger- und Stadtschulen, Real- Gewerbe- und Handlungsschulen, Militär- und Bauschulen, Privat-Erziehungsanstalten und höhern Töchterschulen - 1.1828 (1)

vn 
Zeitſchriften. erſcheinen 3; wobei nicht blos auf die 
neuen. Zeitſchriften, ſondern auc auf ältere, wie 
auf: das campe'ſche Reviſionswerk *?), wo ſo 
mancher Aufſatz der Vergeſſenheit entriſſen - zu wer- 
den verdient ; Rüſicht genommen werden wird. 
2) Beiträge zu einer Geſchti<te aller bürgerli- 
Ihen Schulen, Progymnaſien, Töchterſchulen 2c. in 
Deutſchland 3; Notizen über das Leben und die Sc<hrif- 
ten der Lehrer und Lehrerinnen. Der Herausgeber 
wünſc<ht daher nichts ſehnlicher, als daſſ alle ſeine 
Collegen in Deutſchland ihm die jährlichen, oder 
halbjährlichen Schulprogramme auf dem ſo be- 
quemen und koſtenfreien Wege des Buchhandels 
regelmäßig mittheilen möchten. Auf dieſe Weiſe 
würde durch die pädagogiſche Zeitſchrift. der Pro- 
grammentauſ< **) für Bürgerſchulen 2x. am be- 
Aten erreicht werden können. | | 
 
x) Bekatntlich hat das campe*ſ<e Reviſfionswerk auf: 
gehört. Es iſt daher ein ſehr ſchäzenswerthes und dank- 
bares Unternehmen des Hrn. Dr. Leutbecher in ETrlangen 
ein ſolches erweitertes Werk u. d. T. einer Handbibliothek 
für Schulmänner x. in circa 50 -- 60 Bdhen. 8. ä 
10 Bogen herauszugeben. Denn unſerem deutſchen Lehrer- 
ſtande gebricht wohl an nichts mehr, als an einem Werke , 
in' welhem das Geiſtreichſte , was. je über den Menſchen 
und deſſen Erziehung gedacht worden iſt , beiſammen gefunz- 
den und zur geiſtigen Nahrung geboten würde. 
Ax) Wenn nämlich alle Lehrer genannter Schulen die pädago- 
giſche Zeitſchrift halten! So nüßblich die Programme 
„für Gymnaſien ſind, ſo nüßlich ſind ſie auch für: das höhere 
Volksſchulweſen. Vgl. Dr. Friedemann's Aufſ. »über 
Progr. und Programmentauſch der deutſchen Gymnaſien « 
in Seebode's krit, Biblioth, des Schul: und Untexrichts- 
weſens, Jahrg. 1822,-- Inntheft Nr, 6. S« 600 6 --
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.