Full text: Zeitschrift für Kinderforschung - 34.1928 (34)

Die minderjährigen Rechtsbrecher. 55 
Diejenigen Minderjährigen, welche von der Norm abweichen, ge- 
Jangen zu einer eingehenderen Unterguchung in die neuro-psychia- 
trigche Abteilung des Spitals des Arbeitshauses. (Neuro-Psychiatrischer 
Punkt.) In einem Teile der Fälle konnte diese Untersuchung in dem 
Institut für gerichtlich - psychiatrische Begutachtung und in der 
psychoneurologischen Kinderklinik durchgeführt werden. 
Während des letzten Jahres hatte das Moskauer Arbeitshaus 
278 Neuaufnahmen minderjähriger Rechtsbrecher und wir möchten 
hier (ohne irgendwelche Angprüche auf eine erschöpfende Darstellung 
ungeres Materials) die Regultate der VUnterguchung aller Neuauf- 
genommenen mitteilen. Ein kleinerer Teil der Untersuchten (rund 
etwa 15/5) befand Sich in unserer Beobachtung nur .eine Sehr kurze 
Zeit (1--2 Monat), den anderen -- größeren Teil beobachteten wir 
viel länger (25%, über 6 Monate, 10*/, etwa 1 Jahr). 
Bei der Durchgicht der Ergebnisse muß unbedingt in Betracht 
gezogen werden, daß die Angaben über die Alters-, Familien- und 
Herkunftsverhältnisse, über persönliches Vorleben uSW. hauptsächlich 
von den Minderjährigen Selbst herrühren und deswegen „cum grano 
alis“ beurteilt werden müssen : manches ist In diesen Angaben be- 
wußt gefälscht, weil hier vielerlei Interessen mitspielen. Das gegagte 
gilt vor allen Dingen für die Altersverhältnisse: das Alter Schwankt 
;n breiten Grenzen: von 10-23 Jahren, obgleich nach dem Korrektions- 
Arbeitsgegetzbuch das Alter der Ingassen des Arbeitshauses Streng 
reglementiert ist (von 14--16 J ahren). Zwar ist in den Artikeln 174 
des Gegetzbuches die Möglichkeit vorgesehen, in einzelnen Fällen 
(entsprechend ihren individuellen Begonderheiten) auch Minderjährige 
z1terer Stufen zu beherbergen, aber immerhin nicht über das Alter 
von 18 Jahren. 
Wie erklärt Sich nun diess bunte Alterszugammensgetzung der 
Zöglinge des Arbeitshauses? Die Erklärung ist unsgeres Krachtens 
darin zu Suchen, daß das Passeporte-Alter und die körperliche Ent- 
wicklung Sehr oft auseinanderfallen: die körperliche Entwicklung bleibt 
oft Sehr zurück und wir Stehen nicht Selten vor den Fällen, wo ein 
17--18jähriger Bursche wie ein 10--11jähriger Bursche ausSiehlt. 
Vor der Kommisgion für die Angelegenheiten der Minderjährigen 
gibt er Sein Alter entweder zu hoch, oder zu niedrig an. Im ersten Kall 
wird gein Verhalten durch Seine Kenntniß des Umstandes diktiert, 
daß er bis zum 14. Jahre der Gerichtsbarkeit der Kommisgion für 
die Angelegenheiten der Minderjährigen nicht untersteht, folglich 
„als0 einer zwangsweisgen Wiedereinziehung in ein Gefängnis nicht 
- unterzogen werden darf, Sondern in eine Anstalt für Kinder geschickt
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.