Full text: Die Lehrerin : Organ des Allgemeinen Deutschen Lehrerinnenvereins - 32.1915/1916 (32)

 
- Lehrerin zur Dertretung 
für die Stadtſchule ge 1320 XK Gehalt. Meldungen mit be- 
glaubigten Zeugnisabſchriften, Lebenslauf und Photographie an 
Rektor Warko in Joachimsthal (U>ermark.) | 
 
 
 
An der 
Königin Luiſe-Schule, Lyzeum 
mit Oberlyzeum (höheres Lehre- 
rinnenſeminar u. Frauenſchule) 
iſt zum 1. Oktober d. J3. 
die Stelle 
- Eiſenach 
Damenhoſpiz u. Heim der Freund. j. 
Mädchen. Mönchſtr. 15 in freier, be- 
quemer Lage. Freundt. Zimmer u. gute 
Verpflegung bei ntäßigen Preiſen. 
 
 
ie ie SRT IEEEE nN | 
DELE EEN EE | 
Bſufarmuf. 
fiM2. „u/o, ZR) 
vom lecinwerk Hannover. 
Lecin beseitigt Schnell die Erschlaffung in den 
Entwicklungsjahren und wird gern genommen. 
 
 
 
er 
Oberlehrerin 
mit der Lehrbefähigung in den 
neueren Sprachen 
zu beſeßen. 
Gehalt wie an Staatsanſtalten, 
Wohnungsgeldzuſchuß 1300 4 
BucROW 8&r. Lebus (Märt. Schweiz) |. 
Erholungsheim „Waldfrieden“ 
Vorzgl. Verpfl. Gel. z. Kräftigungs- 
kuren. Empf. d. D.-Off.-Verein. Fernſpr. 55 
 
vermieten. 
See- u. Solbad Swinemünde Möoltteſtr. 18 11 
nahe Anlagen, Wald und Strand ſind 1 oder 2 Bimmer preiswert zu 
Hübner. 
 
 
Bewerbungen ſind umgehend 
 
Derlagv.B.G. Teubner, Leipzig-Berlin 
Wie wir ſprechen 
Don Dr. Eliſe Richter 
Geh. M. 1.-, geb. M. 125. 
an den Direktor der Anſtalt, Ge- 
heimen Studienrat Dr. Blum- 
berger, einzureichen. 
Cöln, den 22. Juni 1915. 
„Der Oberbürgermeiſier. | 
 
 
 
 
 
 
URANIA 
BERLIN W, Taubenstrasse 48--49 
Im wisgenschaftlichen Theater abends 38 Uhr: 
 
/ Deutſch ſoll die Feder der deutſchen Schule ſein 1) 
Eine ſ<höne gleichmäßige Sh<rift 
erzielen Sie bei Ihren S&ülerinnen, wenn dieſe nur mit der in ES-, Fs u. M-Spiße 
hergeſtelltes e<hien 5 >d) Ne er - anſi'' mit dem Löwen 
ſchreiben. Ueberall für . 
1 Pfg. das Stü& (1 Gros 
Mark 1.=-) Zu haben. 
Proben ſtehen Ihnen .. 
gratis zur Verfügung. 
€. W. Leo eo Nacht GWB. - He, Inh.: Herm. Voß Leipzig pl. | 
 
 
Wechselndes Vortrags-Programm It. Säulenanschlag! 
 
"Experimentiersäle und naturkund!t. Sammlungen, 
wochentags geöffnet von 10--1 und 3--3/, 9 Uhr, Sonntags 
ununterbrochen von 10--2/,9 Uhr. Eintritt '. K 
Sternwarte im Landegausstellungspark, Inyalidenstr. 57--62,. 
Geöffnet Sonntags, Dienstags und Freitags von 7--11 Uhr 
abends (u. 3. 122611. Refraktor). Eintritb , M 
* > *. Sein Leben und ſein Wirken. Don 
Sriedrich Sröbel. Dr. Johannes Prüfer. Geh.m.1.--, 
geb. M. 1.25. (Aus Natur und Geiſteswelt. Bd. 82.) 
Der große Erzieher, der Dater des Kindergartens auf Grund völlig neuer 
Sorſ<ungen zum erſten Male vollſtändig dargeſtellt. 
 
 
(Übungssternwarte der Univergität.) 
 
 
 
Verlag von B. G. Teubner in Leipzig und Berlin 
 
 
Handarbeitslehrerinnen 
werden darauf aufmerkgam gemacht, daß aich für den UÖnterricht nachstebende Garnre 
der Firma 
| Gebr. Wolf, Naundorf bei Crimmitschau i. S. 
| am begten eignen. 
Zum Stricken: Neger-Garn echt Lederfarbe 353 
. In Estremadura bunte Farben lagernd. 
Zum Häkeln: Neger-Häkelgarn, Seide -Imitation. 
Zum Sticken: Neger-Glanz- Stickgarn 
Neger-Perl-Stickgarn und Bela-Glanzgarn. 
Zum Knüpfen: Neger-Knüpfgarn, Seide -Imitation, 
Die eingetragenen Marken „Neger“, „Bela“ n1d „Romeo“ bürgen für vorzügliche 
| Qualität der Garne und bestmögliche Echtheit der Farben. 
Deutsche Frauen 
verwendet nur 
deutsche Stickgarne. 
Negergarne und Belagarne Sind wasSchecht. 
Mit „Romeo“, dem Kräusgelgarv, erzeugt man eine 
Schöne plastische Wirkung. Man verlange Muster. 
Negergarn Dual. C. L. Nr. 6/6 fach zum Stricken von Begenhüllen, Röckcber usw. 
B „peziell für den Schulgebrauch gearbeitet. 
 
 
 
Soeben erſchien in 2. > Auflage: 
Ge undheitslehre 
Für die Srauenſchule und die häuslihe Belehrung 
Don Sanitätsrat Prof. Dr. S. A. Schmidt. 
Seinem beſonderen Swede entſprechend ſtellt das Bu) dur<weg die häusliche Geſundheitspflege und insbeſondere hier alles, was 
auf eine re<te Körperpflege des heranwachſenden Rindes Bezug hat, in den Vordergrund. Unter beſonderer Berüdſichtigung der 
- Entwidlung der einzelnen Organe werden zunächſt Bau, Leben und Pflege des menſchlihen Körpers eingehend behandelt, woran 
ſic eine Darſtellung der äußeren Lebensbedingungen (Luft, Waſſer, Nahrung, Rleidung, Wohnung) und ein Abſc<nitt über die 
geſundheitliche Lebensführung bezüglich der Säuglings- und Kinderpflege ſowie der Fürſorge für die Shuljugend und der Lebens- 
Ein kurzer Abriß über die erſte Hilfe bei plötzlichen Unglüdsfällen vervollſtändigt das Bu<, 
das einen aud über den Kreis der Srauenſhule hinaus Belehrung und Anregung bietenden hygieniſchen Ratgeber darſtellt. 
führung des Erwadhſenen ſchließt. 
Mit zahlr. Abb. Geb. M. 2.80 
 
Verlag von B.G. Teubner in Leipzig und Berlin 
 
 
 
Verantwortlich für die Redaktion: Margarete Treuge, Berlin. -- Für den Anzeigenteil: Wilhelm Moeller, Berlin W 9. 
Dru> von B. G. Teubner in Leipzig. 

	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.