Full text: Die Lehrerin : Organ des Allgemeinen Deutschen Lehrerinnenvereins - 32.1915/1916 (32)

bereit3 in dritter Auflage vorliegt. Das 135 Seiten umfaſſende 
Buch bringt zunächſt Dichtungen aus der Zeit vor 100 Jahren, 
-- die Anordnung iſt literariſch wie methodiſch von gleicher Ein- 
ſicht geleitet, die kurzen Textanmerkungen und die knappen ge- 
ſchichtlichen Einführungsabſchnitte ſind klar und gut orientie- 
rend, dasſelbe gilt von dem folgenden Abſchnitt, der die Zeit 
neuer nationaler Vorbereitung umſpannt (1840--70). E38 folgt 
die Zeit der Erfüllung 1870/71 und ſchließlich ein umfangreicher 
Teil über die Dichtung zur Zeit de3 Weltkriegs 1914/15. Es 
ſind ja ſchließlich immer dieſelben Dichtungen, die wir da 
wiederfinden, = einige begrüßen wir nicht nur als bekannte, 
ſondern mit dem Bli> in die Zukunft gerichtet. 
Eine Beſprechung der Kriegslyrik, eine wiſſenſchaftliche 
Abhandlung der deutſchen vaterländiſchen Dichtung und eine 
Einſchäßung ihres Wertes gibt der bekannte Germaniſt Prof. 
Weißenfel3 in zwei Vorträgen *?), die bis in die Zeit der 
Reformation und der Religions3kriege zurückführen, von den 
„Staat8“- und „Volks8“kriegen zum „Welt“krieg hinleiten, die 
einzelnen Motive (das Soldatenleben und -ſterben, die Helden- 
verherrlichung u. a.) aufdecken, aber die große Dichtung über 
ven Weltkrieg der Zukunft zuweiſen, in der ſich das gewaltige 
Geſchehen als Hintergrund abhebt und den Rhythmus der Dich- 
ung erzeugt, ſo wie 25 die Völkerwanderung für die große 
Heldendichtung unſerer Vorfahren tat. 
Nachrichten. 
Sculjubiläum. Am 1. Juli d. J. beging die Schulvorſteherin 
Frl. Ritterfeld in Oberlahnſtein die Feier ihrer 25jährigen 
Amtsdauer als Leiterin der ſtädtiſchen Höheren Mäd<henſc<<hule. 
Bei dem Sportfeſt einer ſtädtiſhen Höheren Mäd<henſchule in 
Nürnberg nahm in ſeiner Begrüßung3anſprache der Direktor der 
Anſtalt Gelegenheit, die Notwendigkeit der körperlichen Erziehung auch 
der Mäd<hen ganz beſonder38 hervorzuheben. -- In dieſer Zeit, in 
9) Deutſche KriegSsliedeYx und vaterländiſche Dichtung. 
Erweiterte Vorträge von Dr. Richard Weißenfel3, Prof. 
an der Univerſität Göttingen. Verlag Vandenhoe> & Ruprecht. 
Göttingen 1915. Preis 1,20 4. 
 
der das Bewußtſein der Wichtigkeit körperlicher Kraft, Leiſtung3- und 
Widerſtandsfähigkeit wächſt, darf das Beſtreben, dieſe zu ſtärken, nicht 
bei der männlichen Jugend haltmachen. =- Jm alten Sparta wurden 
nicht nur die Knaben, ſondern auch die Mädchen körperlich ſtark, hart 
und gewandt gemacht, denn dort wurde zuerſt erkannt, daß nur körper- 
lich tüchtige Männer und Frauen eine leben38-, ſiege8- und ſterbe- 
bereite menſchliche Gemeinſchaft darſtellen können. . 
Über die Todesernte unter der deutſ<en Lehrerſchaft teilt die 
„Leipziger Lehrerzeitung“ mit, daß nach Feſtſtellungen der Comenius- 
bibliothek Ende Juni 4906 Volksſchullehrer (einſchl. Mittelſchullehrer, 
Direktoren, Taubſtummenlehrer und Seminariſten) gefallen waren. 
Dieſe Totenopfer verteilen ſich wie folgt: 
In Preußen: 
 
 
Berlin . . . . - - 82 Übertrag 1060 
Brandenburg 144 | Provinz Sachſen . . 299 
Hannover . = - + +» 800 (Rheinprovinz 375 
Heſſen-Naſſau . . . . - 241 |Scleſien. . . . - - - 419 
Oſtpreußen . . . - . . 106 | Shle8wig-Holſteen . . . 1148 
Pommern . . . . . . 86 | Weſtfalen . » . 335 
Poſen. + + 101 | Weſtpreußen. + 382 
1060 | 26838 
In den übrigen deutichen Staaten: 
 
 
Sachſen . 5633 | Übertrag 1971 
Bayern . .« » - 358 | Sachſen-Altenburg . - - Z27 
Württemberg . «= 260 | Reußj Hu. - - - - 48 
Bade. ooo us u + Z72 ReißäüäL. - - - 112 
Heſſm. 6 - + - 96 Schwarzburg-SonderöShaujen 14 
Elſaß-Lothringen . . . - 89 Shwarzburg:Rudolſtadt . . 12 
Hamburg. . =. . . - - 102 Bremen . . . -„-. 23 
Braunſchweig . . . - - 68 Waldes . . . . . . . 8 
Anhölt u - 338 Lippe. 5 
Oldenburg . = + + - - 41 | Melenburg-Shwerin . . 38 
Sachſen-Meiningen . . . 46 Medlenburg-Strelis . . . 2 
Sachſen-Weimar-EiſenaG . 44 Deutſche Auslandſchulen. . 9 
Sachſen-Koburg«-Gotha .- . 29 Unbeſtimmt . . . . . - 79 
1971 2218 
Ganz Deutſchland 4906. 
Hierzu Beilagen von VB. G. Teubner in Leipzig und Berlin, die der Beachtung der Leſer empfohlen werden. 
Auszug aus dem Stellenvermittlungsregiſter des Allgemeinen Deutſchen Lehrerinnenvereins. 
Zentralleitung: Berlin W 62, Bayreuther Straße 38, Gartenhaus pt,, Telephon- Amt Kurfürſt 2415. 
1. Sofort ſucht adlige Familie, Provinz Poſen, für zwei Mäd- 
<en, 12 und 10 Jahre alt, eine evangeliſche geprüfte Leh- 
xerin. Gehalt bei freier Station 1200 4%. . 
, Sofort ſucht freiherrliche Familie, Rieſengebirge, für zwei 
Mädchen, 11 und 7 Jahre alt, eine evangeliſche geprüfte 
Lehrerin mit etwas Unterricht3erfahrung. Gehalt nach 
Übereinkunft. 
3. Sofort ſucht Familie, Medlenburg, für zwei Knaben, 10 
und 7 Jahre alt, eine evangeliſche geprüfte Lehrerin mit 
etwas Erfahrung und Lateinkenntniſſen. Gehalt nac<h Über- 
einkunft. 
4. Zum 1. evtl. 15. Auguſt ſucht adlige Familie, Schleſien, für 
zwei Mädchen, 14 und 10 Jahre alt, eine evangeliſche, für 
höhere Schulen geprüfte Lehrerin mit Muſikkenntniſſen. 
Gehalt 900 4. - 
5. Zum 15. Auguſt ſucht adlige Familie, Weſtpreußen, für ein 
13 jähriges Mädchen eine evangeliſche, für höhere Schulen 
geprüfte Lehrerin mit etwas Erfahrung und Muſikkennt- 
niſſen. Gehalt nach Übereinkunft. 
6. Zum 1. September ſucht Familie, Ungarn, für zwei Mäd=- 
<hen, 12 und 5 Jahre alt, eine evangeliſche geprüfte Leh- 
rerin mit etwa3 Erfahrung. Gehalt 1200 4 und freie 
Station. 8 ed iE ST43 
7. Zum 1. Oktober ſucht GutS3beſißer3familie, Braunſchweig, 
bO 
 
für zwei Mädchen, 10 und 11 Jahre alt, eine evangeliſche, 
für höhere Schulen geprüfte Lehrerin mit etwas Erfahrung. 
Gehalt nach übereinkunft. 
8. Zum 1. Oktober ſucht Familie, Norddeutſchland, für zwei 
Mädchen, 11 und 12, und einen Knaben, 6 Jahre alt, eine 
evangeliſche, für höhere Schulen geprüfte Lehrerin mit Mu- 
ſikkenntniſſen. Etwas Erfahrung iſt Bedingung. Gehalt 
nach Übereinkunft. 
9. Zum 1. Oktober ſucht freiherrliche Familie, Pommern, für 
zwei Knaben von 6 und 8 Jahren eine evangeliſche geprüfte 
Lehrerin mit perfeitem Franzöſiſch. Gehalt na<h Übereinkunft. 
10. Zum 1.Oktober ſucht gräfliche Familie, UFermark, für ein 
Mädchen von 15 Jahren eine evangeliſche, für höhere Shu- 
len geprüfte Lehrerin mit perfekten Muſik- und Sprachkennt- 
niſſen. Etwa3 Erfahrung iſt erwünſcht. Gehalt nah Über- 
eintkunft. 
11. Zum 1.Oktober ſucht adlige Familie, Poſen, für ein 12 jäh- 
vriges Mädchen eine evangeliſche, für höhere Schulen ge- 
prüfte Lehrerin mit etwas Unterricht3erfahrung. Gehalt 
800 4 und freie Station. 
12. Zum 1.Oktober ſucht Arztfamilie, Poſen, für drei Mäd- 
Hen, 15, 12 und 9 Jahre alt, eine evangeliſche geprüfte 
Lehrerin mit etwa38 Erfahrung und Muſikkenntniſſen. Ge- 
halt bei freier Station 800 6. 
Die Adreſſen der Lehrerinnen und Stellen dürfen nicht weitergegeben werden. 
Bedingungen für den Nachweis der Stellen 'verſendet die 
Zentralleitung der Stellenvermittlung des Allgemeinen Deutſchen Lehrerinnenvereins, Berlin W 62, Bayreuther Str. 38, Gartenhaus pt. 
Tel. «Amt Kurfürſt 2415. Sprechſtunden wochentag8 von 12--3 Uhr, Sonnabend8 11--1 Uhr. 
Beitritt3erklärungen ſind an die Geſchäftsftelle des Vereins, Berlin W 62, Bayreuther Str. 38, Gartenhaus pt., zu richten. 
Die Stellenvermittlung für akad. geb. Lehrerinnen liegt jeht in den Händen von Frl. Eliſe von Keudell, 
Berlin- Schöneberg, Martin-Luther- Straße 51 (Sprechſtunden: Montag und Donnerstag von 37%;--4", Uhr).
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.