Full text: Die Lehrerin : Organ des Allgemeinen Deutschen Lehrerinnenvereins - 32.1915/1916 (32)

 
Geſucht zu Oktober für hieſige Stadtſchule 
zwei Lehrerinnen als Vertreterinnen 
gegen monatliche Vergütung von rund 100 „77 
 
 
Wittingen, (Hann.) Otte, Rektor. 
 
 
AAA2AAAAdA/AAA/AAAmAADSEAaA/AAdA2AIPÄ/DASDAÄAAdSASDAÄIDAMSPAPHHFLHHſHS]SAÄDAÄA/HÄRHAÄADAÄAOL HTHTHDALTHHDAPSFHÄSSPHÄÜHAHHAHAHAH/AHHALHAH/AG 
 
CSE ES I EN WS a I OI 
Stellenvermittlung de3 Verbandes der deutſchen Muſik- 
2 lehrerinnen, Muſikſektion de3 Allgem. Deutſch. Lehr.-Vereins, empfiehlt | 
ſtaatlich examinierte Geſanglehrerinnen 
für Schulen und Lyzeen; auch 2. techniſches Fach vorhanden. Näheres ; 
 
 
HFHSFSHSIFSS dI Hdd dd 
: Berlin W 30, Luitpoldſtr. 43 I. 
 
 
 
 
 
Halle a. S. 
Für die hieſige ſtaatlich-ſtädtiſche 
Handels- und Gewerbeſchule für 
Mädchen wird zum 1. Oktober 
PIANOS 
Harmeniums 
ie ... "Anpetitmange/ 
PELLI 
TATE B/urarmuf. 
A Ds POT) ZE) 
SEE DN LIANLI 
Lecin beseitigt schnell die Erschlaffung in den 
Entwicklungsjahren und wird gern genommen. 
 
 
 
 
 
 
Bad Kreuznach 
Fremdenheim Haus Schreiber. Kurhausſtraße 12. 
Aufenthalt. Mäßige Preiſe. 
Angenehmer 
 
 
See- 11. Solhad Swinemünde Mottteſtr. 18 11 
nahe Anlagen, Wald und Strand ſind 1 oder 2 Zimmer preiöwert zu 
vermieten. Bühner. 
 
 
1915 unter nachſtehenden .Be- 
dingungen eine 
Handelslehrerin geſucht. 
Die Vergütung währ. der probe- 
weijen Beſchäftigung beträgt: 
1300 4& im 1. Jahre 
14860 , „ 2. „ und 
1600 ,, vom 3. ,, ab. 
Im Falle lebenslänglicher An- 
ſtellung wird ein Jahre8gehalt 
von 1900 X, ſteigend in 6 Zu- 
lagen von 3 zu 3 Jahren, 5 mal 
um je 200 X und 1 mal um 
Wer gebrauchte oder neue 
jezt vorteilhaft mieten oder 
kaufen will, wende ſich direkt 
an die 
Hofpiano- und Flügel-Fabrik 
Roth & Junius 
Bagen, Bahnhofſtraße 29. 
Aelteſte und größte Piano- 
Fabrik des weſtf. Ind. - Bez. 
2. Fabrik Berlin 8 42. 
(Königl. Preuß. Staat3medaiſlle.) 
 
 
190 4 bis 3090 4 gezahlt. 
 
Beiden Teilen ſteht d. Recht einer 
 
vierteljährlichen Kündigung ZU. 
 
Bewerbungen nebſt Lebenslauf 
1. Zeugniſſen ſind bi3 3. 15. Aug. 
d. I. an uns einzureichen. 
Hall € I. S., im Juli 1915. 
Der Magiſtrat. 
mit ſeinen herrlichen Tannen - und 
Buchenwäldern bietet angenehmen 
Erholung3- und Ferienaufenthalt. 
Gelegenheit zur Milchkur. 
 
 
 
 
 
 
 
Tag 4.00--5.00 
| Lufikurort Gernrode/Harz 
m. Herzberg. 
 
 
 
 
System „Ideal“u. „Simplex“, 
zuverläSSig im Gebrauch 
und daher Sehr wertvoll für 
die Küche, empfehlen den 
Hausfrauen zum Selbstein- 
kochen von Obst u. Gemüse 
von Poncet BGlaghüftenwerke 
AktiengesSeilschaft 
Berlin S0, 16, 
Engel-Ufer 8, K. No, 36 
KonServen- 
Gläger 
mit Glasdeckel 
 
 
Prospekte und Preisliste auf Anfrage kostenlos. 
 
 
 
CL 
 
 
URANIA 
BERLIN W, Taubenstrasse 43-49 
im wisSenschaftlichen Theater abends 8 Uhr: 
Wechselndes Vortrags-Programm It. Säulenanschlag! 
Experimentiersgäle und naturkund!. Sammlungen, 
wochentags geöffnet von 10---1 und 3--%/, 9 Uhr, Sonntags 
ununterbrochen von 10--%V,9 Uhr, Eintritt , H 
Sternwarte im Landegsaugsstellungspark, Invalidepstr. 57--62. 
Geöffnet Sonntags, Diepstags und Freitags von 7--11 Uhr 
abends (u. 4. 122611. Refraktor). Lintritt 7/, 4 
(Übungesternwarte der Univergität:) 
 
 
 
| Malente-Gremsmühlen 
billig. Preiſe. Proſpekt durch E. Evers. 
Schieder beiPyrmont 
Chriſtl. Erholungsheim 
Waldesruh (waldreiche Gegend 
--Teutoburger Wald) bietet Erholung3- 
bedürftigen und Alleinſtehenden liebe- 
Holſt. Schweiz. 
Chriſtl. ErholungsSheim 
Angenehmer Sommeraufenthalt zu 
 
 
volle Aufnahme, auch dauernd. Auf 
 
Wunſch Proſpekt. Preis 3.25---4.25 HC 
Wilhelmine Sdütte. 
 
 
 
Der Kleingarten 
Don Joh. Schneider 
Redakteur der Seitſhrift: „Der Lehr- 
meiſter im Garten und Kleintierhof“, 
(Aus Natur u. Geiſteswelt. Bd. 498.) 
Mit 69 Abbildungen. 
Geh. M. 1.=, in Leinw. geh. M. 1.25 
 
 
BU(ROW 8r. Lebus (Märt. Schweiz) 
Erholungsheim „Waldfrieden“ 
Vorzgl. Verpfl. Gel. z. Kräftigungs3- 
 
 
 
 
Verlag B. G. Teubner, Leipzig-Berlin 
furen. Empf. d. D.-Off.-Verein. Fernſpr.55. 
 
 
 
/ Deutſch ſoll die Seder der deutſchen Schule ſein! | 
Eine ſ<öne gleichmäßige Schrift 
erzielen Sic bei Ihren Schülerinnen, wenn dieſe nur mit der in EF-, 5- u. M-Spiße 
hergeſtellten echten Sqhulfeder „ÖD anjfi“ mit dem Löwen 
deutſ<en 
ſ<Hreiben. Ueberall für 
1 Pfg. das Stüs (1 Gros 
Mart 1.) 3u haben. 
Proben ſtehen Ihnen 
 
gratis zur Verfügung. 
 
E. 
 
€. W. Leo Nachf 6. G. M. B. H., Inh.: Germ, Voß LeipZIig = pl. |, 
 
 
 
Soeben erſchien in 2. Auflage (4.--5. Tauſend): 
Englands Weltherrſchaft u. der Krieg 
Don Prof. Dr. Alfred Hettner 
[IV u. 276 S.] 8. Geh. M. 3.--, geb. M. 3.80 
Die Auseinanderſezung mit England iſt das ſhwierigſte Problem, 
das dieſer Urieg gezeitigt hat. Die Weltmadctſtellung Englands, aus 
der ſ<ließlic der Anſpru< auf die Weltherrſ<aft hervorging, 
beruht auf den außergewöhnlich günſtigen geographiſchen Exiſtenz» 
bedingungen dieſes Staates. Dieſe geographiſ<hen Bedingungen kennen 
zu lernen, iſt daher eine unbedingt notwendige Vorausſezung für 
jeden, der die Anſprüche Englands und unſere Stellung zu den=- 
ſelben und damit die Dorbedingungen für einen für uns 
vorteilhaften Zrieden verſtehen lernen will. Hettner weiſt 
nun nah, daß die geographiſchen Lebensbedingungen, auf denen 
Englands Größe beruht, heute zum Teil nicht mehr beſtehen oder 
nicht mehr dieſelbe Wirkung äußern können wie früher, daß um- 
gefehrt die Lebensbedingungen anderer Staaten, namentlich) Deutſch- 
lands, ſic) weſentli; gehoben Haben, ſo daß eine völlige Der- 
ſ<iebung des allgemeinen Kräfteverhältniſſes unvermeidlich iſt. 
Dieſer Nachweis wird auf ganz objektiven und exakten Grund- 
lagen, aber denno< in einer jedem Gebildeten ohne weiteres ver- 
ſtändlicen Sorm erbracht. 
 
 
Verlag von B. G. Teubner in Leipzig und Berlin 
 
 
 
 
 
Verantwortlich für die Schriftleitung: Margarete Treuge, Berlin. -- Für den Anzeigenteil: Wilhelm Moeller, Berlin W 9. 
Druck von B. G. Teubner in Leipzig.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.