Full text: Die Lehrerin : Organ des Allgemeinen Deutschen Lehrerinnenvereins - 32.1915/1916 (32)

-=- 17 
Aus den Vereinen. 
Quittung. Vom Bezirkslehrerinnenverein Erlangen ſind 
mir durc< Frl. E. Spaeth 50 X (Fünfzig Mark) überſandt 
worden zur Verwendung für Amtsſchweſtern in den Reichs8- 
landen, die durch den Krieg in Not geraten ſind. Namens 
der Elſaß-Lothringiſchen Lehrerinnen ſage ich hierfür den lieben 
Kolleginnen innigſten Dank. 
TF. Rommel, 
Vorſißende des Elſaß - Lothringiſchen Lehrerinnenvereins8. 
- Lehrerinnenverein Dortmund- Hörde, 
Nachtrag zu der Quittung in Nr. 16 der „Lehrerin“. 
(Es gingen noch folgende Summen für Frl. H. bei uns ein: 
1. Verein Altonaer Volksſchullehrerinnen durch 
Frl. Kinn 66. 1. . 191,-- X 
2. Frl. Clara Hennig, Crimmitſhvau . . . D,-- „ 
3. Ortsgruppe Flensburg (Frl. O. Carlſon) . 53,50 „ 
4. Kottbuſer Lehrerinnenverein . 70,- „ 
Beſten Dank! Summa: 319,50 X 
Der Vorſtand 
der Orts8gruppe Dortmund-Hörde. 
IJ. A.: | 
A. Schaafhauſen, 
Brackel b. Dortmund. 
B. Cleven, Vorſißende, 
Dortmund, Uhlandſtr. 4711. 
Nachrichten. 
Staotlihe Unterſiüßung von Kinderhorten. Im Anſchluß an 
den pben Herangezogenen Auffaß von Margret Barth erfüllt es mit 
Genugtuung, was aus Sachſen berichtet wird: In dem ſächſiſchen 
Staats8haushalt für 1915/16 iſt eine Summe von 150000 4 zur 
Unterſtüzung von Kinderzorten eingeſtellt und von den Ständen be- 
willigt worden. 
 
 
I emmamnzen 
Für die ofipreußiſchen Volksbüchereien. Die deutſche Dichter- 
gedäc<htnis-Stiftung hat ſich das Ziel geſezt, die Beſtände der 
oſtpreußiſchen Volksbüchereien, die zum Teil von den Ruſſen fort- 
geſchleppt worden ſind, zu ergänzen. Seitdem die Provinz von ihren 
Bedrängern befreit war, hat die Stiftung ſofort tatkräftig eingegriffen. 
und Weihnachten an die Kinder oſtpreußiſcher Flüchtlinge eine große 
Zahl guter Bücher verteilt. Jett hat die Stiftung weiter eine große 
Anzahl von Jugendſ<riften bereitgeſtellt, um ſie an oſtpreußiſche 
Volksbüchereien zu verteilen. Nachdem dies geſchehen ſein wird, ſo 
daß dem Leſebedürfni8 der Jugend gedient iſt, beabſichtigt die Stif- 
| tung, auch die Abteilungen für Erwachſene in den Volksbüchereien in 
größerem Maßſtabe zu verſorgen. Bewerbungen oſtpreußiſcher Volks- 
büchereien ſind unter Angabe der vorhandenen Bändezahl und der 
Kriegszerſtörungen an die Deutſche Dichtergedächtnis-Stiftung, Biblio- 
thefSabteilung, Hamburg-Großborſtel, zu richten. 
Erziehungsanſialt für Mäd<en in Hamburg. Der Senat hat der 
Bürgerſchaft einen Antrag übermittelt, demzufolge bei der Be- 
hörde für öffentliche Jugendfürſorge für die Er- 
ziehungs5anſtalt für Mädchen die Stellen einer Lehrerin und 
einer Lehrerin für Haushaltungskunde auf den 15. Auguſt neu 
geſchaffen werden ſollen. Zu dieſem Termin ſoll die Belegung 
des neuerrichteten Erweiterung3baues8 erfolgen. Er ſoll 
vier Gruppen geſunder und zwei Gruppen kranker Mädchen, zu- 
ſammen 94 Zöglinge, aufnehmen. Außer den beiden Lehre- 
rinnen erfordern die ſec<hs8 neuen Gruppen die Einſtellung von 
ſieben Helferinnen. Außerdem iſt eine Reihe ſachlicher Aus8gaben 
erforderlich, für deren Koſten die Bewilligung erbeten wird. 
Beerenſammeln dur< Schulkinder. In Herchenhain, dem höchſten 
Dörfchen des Vogelsberg3 in Oberheſſen, hat die kleine Schar der 
Schüler und Schülerinnen in dieſem Sommer zwei Zentner Him- 
beeren geſammelt und dem nächſten Lazarett geſchenkt. 
Hierzu Beilagen von B. G. Teubner in Leipzig und Berlin, die der Beachtung der Leſer empfohlen werden. 
Anuszug aus dem Stellenvermittlungsregiſter des Allgemeinen Deutſchen Lehrerinnenvereins. 
Zentralleitung: Berlin W 62, Bayreuther Straße 38, Gartenhaus pt. , Telephon- Amt Kurfürſt 2415. 
1. Sofort evtl. zum 1. Oktober ſucht OberamtmannsSfamilie, 
Poſen, für zwei Mädchen von 11 und 9 Jahren eine evan- 
geliſche, für höhere Schulen geprüfte Lehrerin mit Muſik- 
kenntniſſen. Gehalt 800 4 und freie Station. 
2. Zum 1. September evtl. 1. Oktober ſucht freiherrliche 
Familie, Oſtpreußen, für ein 10*/5 jähriges Mädchen eine 
evangeliſche geprüfte Lehrerin mit Muſikkenntniſſen. Ge- 
halt nach Übereinkunft. 
Zum 1. September ſucht Gutsbeſiters8familie, Oſtpreußen, 
für zwei Knaben, 9 und 7 Jahre alt, eine evangeliſche, 
für höhere Schulen geprüfte Lehrerin mit etwas Exr- 
fahrung. Muſikkenntniſſe ſind ſehr erwünſcht. Gehalt nach 
Übereinkunft. 
4. Zum 1. Oktober ſucht adlige Familie, Pommern, für 
ein 1jähriges Mädchen eine evangeliſche geprüfte Lehrerin 
mit etwas Erfahrung und Sprachkenntniſſen. Muſik ex- 
wünſcht. Gehalt nach Übereinkunft. 
5. Zum 1. Oktober ſucht adlige Familie, Mecklenburg, für 
einen Knaben, 10, ein Mädchen, 8 Jahre alt, eine evan- 
geliſche geprüfte Lehrerin mit Lateinkenntniſſen (Quarta). 
Muſik Bedingung. Gehalt nac<h übereinkunft. 
6. Zum 1. Oktober ſucht gräfliche Familie, Oſtpreußen, für 
einen Knaben von 72/5, ein Mädchen von 6 Jahren eine 
evangeliſche geprüfte Lehrerin mit mehrjähriger Erfahrung 
und Muſikkenntniſſen. Latein Bedingung. Gehalt aach 
Übereinthunft. 
7. Zum 1. Oktober. ſucht gräfliche Familie, Oſtpreußen, für 
zwei Knaben, 10 und 7, ein Mädchen, 9 Jahre alt, eine 
evangeliſche geprüfte Lehrerin mit mehrjähriger Erfahrung 
und Lateinkenntniſſen. Gehalt 1000 4 bei freier Station. 
O3 
 
8. Zum 1. Oktober ſucht Rittergutsbeſizeröfamilie, Schleſien, 
für drei Mädchen, 12, 8 und 7 Jahre alt, eine evangeliſche 
geprüfte, junge Erzieherin mit Muſikkenntniſſen. Gehalt 
nach Übereinkunft. 
9. Zum 1. Oktober ſucht adlige Familie, Weſtpreußen, für 
zwei Mädchen, 12 und 9, einen Knaben, 10 Jahre alt 
(geht zur Schule), eine evangeliſche geprüfte Lehrerin mit 
perfektem Franzöſiſch und Muſikkenntnijſen. Gehalt nach 
Übereinkunft. 
10. Zum 1. Oktober ſucht freiherrliche Familie, Oſtpreußen, für 
ein 13 jähriges Mädchen eine evangeliſche geprüfte Lehrerin 
mit guten Sprach- und Muſikkenntnijſen. Gehalt 1200 4 
bei freier Station. 
11. Zum 1. Oktober ſucht adlige Familie, Pommern, für ein 
Mädchen, 7*/,, einen Knaben, 6 Jahre alt, eine evan- 
geliſche geprüfte Lehrerin mit etwa3 Unterricht3erfahrung 
und Muſikfenntniſſen. Gehalt nach Übereinkunft. 
12. Zum 1. Oktober ſucht adlige Familie, Bommern, für 
ein 12 jähriges Mädchen eine evangeliſche geprüfte Lehrerin 
mit etwas Erfahrung und guten Sprach» und Muſikkennt- 
niſſen. Gehalt nach Übereinkunft. 
13. Zum 15. Oktober ſucht adlige Familie, Pommern, für ein 
Mädchen, 13, einen Knaben, 6 Jahre alt, eine evangeliſche, 
für höhere Schulen geprüfte Lehrerin mit Sprachkenntniſſen. 
Gehalt nach Übereinkunft. 
14. Zum 1. November ſucht Rittergutsbeſißer5Sfamilie, DOſt- 
preußen, für zwei Mädchen, 12 und 10 Jahre alt, eine 
evangeliſche, für höhere Schulen geprüfte Lehrerin mit 
mehrjähriger Erfahrung. Gehalt nac<h übereinkunft. 
Die Adreſſen der Lehrerinnen und Stellen dürfen nicht weitergegeben werden. 
Bedingungen für den Nachweis der Stellen verſendet die 
Zentralleitung der Stellenvermittlung des Allgemeinen Deutſchen Lehrerinnenvereins, Verlin W 62, Bayreuther Str. 38, Gartenhaus pt. 
Tel. - Amt Kurfürſt 2415. Sprechſtunden wochentags von 12 --3 Uhr, Sonnabends 11--1 Uhr. 
Beitrittserklärungen ſind an die Geſchäftsſtelle des Vereins, Berlin W 62, Bayreuther Str. 38, Gartenhaus pt., zu richten. . - 
Die Stellenvermittlung für akad. geb. Lehrerinnen liegt jeht in den Händen von Frl. Eliſe von Keudell, n 
Berlin- Schöneberg, Martin-Luther- Straße 51 (Sprechſtunden: Montag und Donnerstag von 3%, --4*;, Uhr).
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.