Full text: Die Lehrerin : Organ des Allgemeinen Deutschen Lehrerinnenvereins - 32.1915/1916 (32)

 
 
 
Stüdtiſc<es 
Lyzeum Glogau 
Die Stelle einer 
Oberlehrerin 
mit Lehrbefähigung im 
Franzöſiſchen, daneben für 
Geſchichte oder evg. Religion, 
iſt zum 1. April 1916 zu 
beſeßen. 
Beſoldung nach den ſtaat- 
lichen Säßen. Wohnungs3geld 
800 X 
Bewerbungen mit Leben3- 
lauf und Zeugniſſen werden 
baldigſt erbeten. 
Glogau, den 8. Dez. 1915. 
Der Magiſtrat. 
Geſucht wird zu Oſtern für 
cine Familie auf dem Lande cine 
tüdtige 
geprüfte Lehrerin 
zum Unterrichten eines 8jähr. 
Kindes und zur Beaufſichtigung 
der Schularbeiten von zwei 
größeren Kindern. 
Angebote mit Photographie u. 
Zeugniſſ. unt. „Lehrerin 03a“ 
an B. G. Teubner, Berlin Y10. 
 
 
 
Bucko0WRr.Lebus(Märk.Schweiz) 
Erholung8heim, Waldfrieden" 
Vorzgl. Verpfl. Gel. 3. Kräftigumgs3kuren 
Empf. d. D.- Off.- Verein. Fernſpr. 55. 
 
 
 
Der Gärtnerinnenberuf 
Don A. €. Wächtler, Steif geh. m.--.50 
 
Verlag B. G. Teubner Leipzig»-Beriin 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Oberlehrerin 
== eo m wennn nummern gm me 
S5 Fa) 8 7 WEILE L NET DUN 
 
 
Knee EINL 170104225 NEIGE LEINE 
ui € vom becnwerk Hannover : 
Lecin beseitigt Schnell die Erschlaffung in den 
Entwicklungsjahren und wird gern genommen. 
 
 
 
 
 
 
6 S u Zur Aufklärung! 
4 AlleRoederFedern 
Ka Sind deutsches Erzeugnis 
- (s.Verfügg, i. Minist.-Blatt der Handels- 
58 u.Gew,.Vwitg. Nr. 21 v.9,Okt.19158.255) 
E S. Roeder, Berlin 842, Stahlfederfabrik iD 
 
 
 
 
 
für Srauenſ<ule 
Oſtern 1916 geſucht. Damen mit geſchichtlich -=volkswirt- 
ſc<aftlicher Bildung u. ſozialem Intereſſe werden bevorzugt. 
Beſchäftigung anch im Lyzeum. Gehalt nach dem Normaletat. 
Wohnungsgeld 920 4 Bewerbungen (mit Photog.) ſofort 
erbeten an Herrn Direktor Dr. Dinkler, 
Remſc<eid. Der Oberbürgermeiſter Dr. Hartmann. 
 
 
"ee 
 
 
 
Auguſte-Viktoria-Shule (Städt. Lyzeum) zu Jhehoe 
Geſucht zum 1. April 1916 eine , 
Oberlehrerin 
mit Lehrbefähigung in FranzöſiſH) und Deutſ< und womöglich 
Geſchichte. Gehalt wie an Staatsanſtalten. Meldungen nebſt Leben3- 
lauf und beglaubigten Zeugnisabſchriften ſofort erbeten an Hexxn 
Lyzealdirektor Kramp. 
Ibehoe, den 2. Januar 1916. Das Kuratorium. 
 
 
 
 
 
ES 
Apparate und Viensilien für den Unterricht 
in Chemie an den Volks-, Fortbildungs-, Fach- 
und HaushaltungsSchulen, höheren Lehranstalten 
ete. preiswert zu beziehen von 
von Poncet GlaShüttenwerke Aktiengesellschaft 
Berlin 58 0 16, Engelufer 8, K. No. 36. 
Preisliste kostenlos, 
 
 
Lehrerin, evangeliſch 
für m. 12 jähr. Tochter p. bald od. 1./4. geſ. Bedingung: ſelbſtändige 
Erziehung derſelben (ain Mutter Stelle) inkl. Schulunterricht, gute 
Erfahrung in Krankenpflege und Leitung des Hausweſens. 
OScar Erdmann, Fabrikbeſiger, Män enbernsdorf i. Thür. 
 
 
 
Höhere Knaben- und Mädc<henſ<hule 
der Gemeinde Gohfeld am Bahnhof Löhne. 
Am 15. April d3. Jahres iſt die Stelle einer für höhere Schulen geprüften 
Lehrerin 
zu beſetzen. Befähigung zum Unterricht der beiden erſten Jahrespenſen 
in Latein und Mathematik, ſowie zum Zeichenunterricht Bedingung; 
Muſik erwünſcht. Gehalt wie an mittleren Schulen. Staatl. Penſion3- 
berechtigung. Meldungen mit Lebenslauf und Zeugniszabſchrifen zu 
richten an die Vorſteherin Marg. Doll, Löhne i. W. (Bahnhof). 
 
 
 
 
Für die hieſige Privatſchule wird zu Oſtern d. J. 
eine ſtaatlich geprüfte, evang. Lehrerin 
geſucht. Gehalt im erſten Jahr 1300 4 Gefl. Meldung. unt. Beifügung 
d. Zeugniſſe u. eines Lebenslaufs baldigſt an Herrn Rektor Meyer erbeten. 
Der Vorſtand des Woldegker Privatſc<hulvereins. 
Woldegk i. Melkl. -Streliß. 
 
 
 
 
Zu April 1916 wird eine CeHrexrin 
für die hieſige Privatſchule geſucht (gehobene Volksſ<hule mit Unterricht 
in ſremden Sprachen). Die Schule iſt 3. Z. nur einklaſſig mit 20 Kindern 
von 6--15 Jahren. Gehalt außer 2 Stuben 13350 X jährlich und während 
der Krieg8dauer für Vertretung einer andern Lehrkraft in wöchentlich 
3 Stunden monatlich 15 /« Meldungen umgehend erbeten. 
 
 
Baordesholm, Januar 1916. Paſior Gieſe, 
 
PENNER NEE 
Gh 
werden darauf aufmerkgam gemacht, daß gich ſür den Unterricht nachstehende Garne 
der Firma 
Gebr. Wolf, Naundorf bei Crimmitschau i. S. 
am bezsten eignen. 
Zum Stricken: Neger - Garn echt Lederfarhe 333 
In EStremadura bunte Farben lagernd. 
Zum Häkein: Neger-Häkelgarn, Seide -Imitation. 
Zum Sticken: Neger - Glanz-Stickgarn 
Neger-Perl-Stickgarn und Beila-Glanzgarn. 
Zum Knüpfen: Neger-Knüpfgarn, Seide -imitation. 
Deuitische Frauen 
verwendet nur 
deutsche Stickgarne. 
Negergarne und Belagarne Sind waschecht, 
Mit „Romeo“, dem Kräuselgarn, erzeugt man eine 
Schöne plastische Wirkung. Man verlange Mugster. 
Die eingetragenen Marken „Neger“, „Bela“ und „Romeo“ bürgen für vorzügliche 
ß Qualität der Garne und bestmögliche Echtheit der Farbepy. 
Negergarn Qual, 0. L. Nr. 6/6 fach zum Stricken von Begenhitllen, Röckchen nsw. 
8poeziell für den Schulgebrauch gearbeitet. 
 
Verantwortlich für die Schriftleitung: Margarete Treuge, Berlin. -- Für den Anzeigenteil; Wilhelm Moeller, Berlin W 10. 
Dru> von B. G. Teubner in Leipzig. . 
 
 

	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.