Full text: Mitteilungen des Vereines der Freunde Herbartischer Pädagogik in Thüringen - 39.1911 (39)

C Hauptvergammlung 
Direktor Prof, Dr. /7ust leitet auch heute die Verhand- 
lingen. Er heißt die Vergammlung willkommen und über- 
bringt Grüße ungeres Vorgitzenden, des Herrn Prof. Dr. Rein, 
der zur Erholung auf Korfu weilt. 
Es werden zunächgst 
die geschäftlichen Verhandluv»gen 
erledigt. 
Yür die nächstjährige Vergammlung liegen Einladungen 
von Salzungen, Mühlhaugen und Weißenfels vor. Der 
Vertreter von Weißenfels, Rektor Pfeifer, zieht geinen Vor- 
Schlag zugunsten Salzungens zurück. Die Mehrheit der An- 
wegenden stimmt für Salzungen. 
Eis wird vorgeschlagen, die Hauptvergammlung künftig 
Schon um 9 Uhr anzusetzen. Im nächsten Jahre goll diegem 
Antrag entsprochen werden. 
Seminarlehrer Petiorf regt an, es möchte wieder wie 
früher gchriftlich und mündlich über die Arbeit der Ortg- 
gruppen berichtet werden. Es müßten die Grundgchriften 
Herbarts und Zillers wieder mehr durchgearbeitet werden. 
Durch den Gedankenangtausch über die dabei gemachten Er- 
fahrungen fördern wir Herbarts Pädagogik und ung gelbst. 
Die Auswahl der Verhandlungsgegenstände für 
die nächste Vergammlung wird dem Vorstand überlasgen. 
Hierauf berichtet der Rechnungsführer über die Kaggen- 
verhältnisse. 
Rechnung für 1910, 
1. Kinnahme:;: 
Kassenbestand vom vorigen Jahre. . . . . 4,04 M. 
Beiträge der Mitgliedr . . . . . , . , 1257,10 „ 
im ganzen 1261,14 M. 
Ü. Ausgabe: 
An Beyer & Söhne (Beyer & Mann) in Langengalza: 
Restzahlung für die Mitteilungen Nr. 35. . 13,31 M, 
Mitteilungen Nr. 36 und Mitgliederverzeichnis . 
vm 1290........... 31675, 
Mitteilungn NR. 37 u u u, 278,03 „ 
Mitteilungen No. 39. 3
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.