Full text: Deutsche Zeitung oder Moralische Schilderungen der Menschen, Sitten und Staaten unsrer Zeit - 11.1794 (11)

84r 
Wollte ein Vernünfeiger ſich gögen die 
ſe Thorheit ſeßen: ſo wurde er bedroht, 
daß ihm von der Gemeine ſeim Vieh 
verſchlagen, d. h. nicht unter die Heer: 
De auf die Weide gelaſſen werden ſollte; 
und ſo mußte er ſich denn, um Frieden 
zu haben, unter die Macht. des. Aber 
glanbetts beugen, ws 
Die Berſuche, die Grönintter von 
dieſem Glauben zurück zu bringen, ſind 
-bisher aus mehr als einer Urſache un- 
wirkſam geblieben. Dem ZS . + 
-- 3) den Verehrern des Schlüſſels iſt 
“es ein leichtes: die wunderthätige Kraft 
deſſelben durch unzählige Erfahrungen 
[Scheinbar zu beweiſen. Der größte Theil 
„derer , die:ſich brennen laſſen, iſt zu- 
verläßig entweder gar nicht von wirk- 
"lich tollen Hunden =“ denn jeder ver: 
laufene Hund wird gewöhnlich. ſogleich 
für toll gehalten, ohne es immer zu 
-Jeyn, oder doch nicht ſo gebiſſen wor: 
-den, daß ſich das Wuthift mit dem 
“Klute vermiſchen konnte. Ihre Ge 
fahr beſteht alſo bloß in der EVinbil- 
dung: nun. muß der Schlüſſel gehol! 
“fein haben... Immer könnteman ſolchen 
eingebildeten Unglücklichen den Aber- 
glauben laſſet, wenn er nur nicht die 
"wirklich Gebiſſenen in die Gefahr ſel: 
“te, daß ſie, durch das Brennen ſicher 
"gemacht; zweckmäßige und. witkſanie 
Mittel verſäumen und ihre Rettung un: 
: möglich machen, :Denn die Behaup- 
“tung? 'es ſey kein Beyſpiel vorhanden, 
daß bey einem, der mit dem Schlüſſel 
ſich habe brennen laſſen, die Wuth, 
ausgebrochen ſey, iſt ganz unerweislich 
„ner Falkonirex von eine! 
„gebiſſen war, die Kräft des Gröhingep 
"Schlüſſels ayrühmte, erm 
und Schmidt mit dem S 
den ſeyn. Einen neuei 
'vor zwey Jahren, da 
842 
und unſtatthaft, Manhat vielmehr wirk- 
lich Beyſpiele, die das Gegentheil be- 
weiſen, und erſt ſeit den lekßten dreyßig 
Jahren können deren zwey aufgeſtellt 
werden , .wobey. Ort und Namen ge- 
' havnt werden fönnen, Wie viele andre 
. Fälle mögen unbekannt bleiben! Dieg 
ſey nur darum geſagt, weil ſelbſt cute 
aus höhern gebildeten Ständen, bey 
denen man richtige Begriffe ſuchen ſolls 
te, den baumſtarken Glauben beſigen, 
-daß fein ſolches Beyſptel vorhanden 
ſey, und dazu beytragen, denjelben 
„beym gemeinen Manne zu unterhalten, 
„Als eine große Ehre, die dem wunder? 
thätigen Schlüſſel widerfahren ſey, er- 
zählen die Gröninger noch, ' 
„Befehl des vorleßten Marfgrafen. von 
daß auf 
Atiſpach, dem man, als eben einerſei- 
von einem tollei Hunde 
Senermweiſter 
t em Schlüſſel. dur« 
die Poſt nach Triesdorf abgeholt a 
Triumph äber 
Schlüſſels eſt 
| -= mirabile dig 
tw! == ein Pfarrer aus dem Reichs 
ſtadt Rothenburgiſchen Gebiet mit ſets 
ner Frau nach Gröningen gefahren 
fam, um ſich brennen zu laſſen, Und 
erſt im vorigen Jahre wurden die Gr8s 
Hinger mit ihrem Schlüſſel von einein 
Fleiſcher in Anſpach geholt, der nahe 
hatten die Verehrer des 
- bey Anſpach eine Schäferey hatte und 
ſie brennen ließ, Dergleichen Fälle ges 
ben freylich dem Glauben. Nahrung 
und. dieſe: erhielt ex auch durch einen
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.