Full text: Der Volksschullehrer - 7.1913 (7)

Der Volksſc<nllehrer. 
156 
 
Nr. 10 
-- ., 
Lehrer- und Lehrerinnen-Stellen. 
Oz: =O Ortszulagen, M. = Mietsentſchädigung, Fr. W. = = Freie Wohnung. 
F?r. W. u. G. 
:“ Lehrer, Dorum-Altendeih, 
O-: Paſt. Sievers, = Weißenfels. 
1/4..: 600 Mk. Az, fr... W. -Mag -- Nienburg. A. 
Mädchenabt. d. Volksſc<h. L. u. Org. 400 Mk. Az., 300---450 
Wik.. M. Mag. -- Gronau. .i H. A. lath. Sch. 3. 1/4. 270 
bi3 400 Mk. 'M. Mag. -- Ebergößgen. 2. L. 3. 1/4. Fr. 
W. -Des8gl. 1. L. 3. 1/10. (Küſt. u. Org.) 500 Mk. YAz., fr. 
W. u. G., Kreisſchulinſp, Paſt. Hinrichs in Geis8mar, --- 
Thondorf.: .Z, 1/4. 100. Mk, f. Kapellendienſt. Kreisſchulinſp. 
L. ' Lorenz in Bevenſen. = Sieber a. Harz. 1 L, a, 3kl. Sch. 
m. Kirchend, 3. 1/4. 450 Mk. Az., fr. W. u. G. Kreisſchulinſp. 
Sup, Sclie in Herzberg. -- Vahlbrud. 1. L. Küſt. u. Org. 
300 Mk. Kirchend., 150 Mk. d. Führ. d. kir<l. Rechn. Fort- 
bildungsſc<. 150 Mk., fr. W. u. G. Kreisſchulinſp. in Boerry. 
Lehrerinnen. Eiſenach. Gewerbeſhull. 3. 1/4. 
Seminar f.. Lehrerinnen der Hauswirtſchaftsk. -- Wernige- 
rode, „Handarb,- u... Haushaltsl. Töchterpen]. P. Sculzze, 
Haus Gudrun. -- Winſen, Luhe. Turn- u. Handarbeitsl. 
270 Mk. M. Mag. -- Bad Eſſen. Ev. L. M,, Köngl. 
Reg., Abt. für Kirchen- und Schulw. in Ds8nabrück. =- Has3- 
bergen. Ev. L Fr. W. Meld. wie Bad Eſſen. -- 
Hameln, Turn- und Handarbeitsl. Die Schuldep. 
| Briefkaſten, | 
- Nach €. Das, was Jhnen vorbehaltlos als zu Jhrer Dienſt- 
wohnung gehörig zugewieſen iſt, kann Ihnen nicht ſo ohne weiteres ge- 
nommen werden. Aber da gibt es zunächſt nur den Weg der Be- 
ſchwerde an ' die Kgl. “Regierung. : (Durch den zuſtändigen Kreisſchul- 
inſpektor.) Erſt wenn die zu Ihren Ungunſten entſchieden hat, könnten 
Sie, wenn e3 ſich verlohnte, 
verſuchen. | 
„Nach Saarbrücken. Beſten Dank für die kleine Sendung. Aber 
wir. können die Sache erſt in Nr. 11 bringen. 
LL. in W. 
„Mitteilungen' bringen. Doxthin paßt er am beſten. 
Nach dem Kreiſe Zell. Sie haben recht; der Artikel iſt nicht 
bloß „etwas ſtark“, ſondern ſogar „ſehr ſtaxk“. Damit ſoll ja nicht 
geſagt ſein, daß die Veranlaſſung dazu nicht auch „ſtark“ geweſen. ſei. 
Aber mit Allgemeinheiten Fol man faſt immer herein; 
einzelne, beſtimmte Tatſachen haben. Auch gefällt es uns nicht, die 
Nolle des Gſfels beim ſterbenden Löwen zu ſpielen. Sie find den Herrn 
ja nun 105, und die Kollegen in unſerex Nähe werden bald erfahren, 
was ſie an ihm haben. Wir tun alſo am beſten und warten ab, wie 
ex ſich dort räuſpert und wie er ſpuckt. 
Hinweis, 
: Unſerer heutigen Nummer liegt eine Cigar ren- und Cigaretten- 
Offerte der ſeit dem Jahre 1882 beſtehenden Firma Paul Rauſ< 
in Bremen bei. Während ihres mehr als 30jährigen Beſtehens 
hat die Firma ſich durc< ihre ausgezeichneten und äußerſt preis- 
werten Lieferungen in weiteſten Kreiſen .das beſte Renomme ex- 
worben, wie viele Tauſend Nachbeſtellungen und Anerkennungen 
beweiſen. Die in der heutigen Beilage empfohlenen hodcaromatiſcen 
drei Cigarrenmarken Bremer Ausleſe liefert: die Firma in einem 
hodjeleganten -Salontaſten, welcher eine Zierde jedes Salons iſt und 
in jedem Hausſtand Die mannigfachſte dauernde Berwendung finden 
ann. 
Herren, die beim Rauchen mehr auf feine Qualitäten als auf 
jhöne Farben der. Cigarren und koſtſpielige Ausſtattung Wert legen, 
bietet ſic) dur< ein. äußerſt preiSwerte8 Angebot beim Bezug von 
400 Stü> Cigarren in Fehlfarben eine Grſparnis von über 10 Mark. 
Wer gerne große, dabei milde Cigarren raucht, findet in der 
Marke : Deli Cuba Import ein ganz hervorragend feines und preis- 
wertes Fabrikat für nur 8 Mark pro 100 Stück. 
Wir können die Firma: Paul Raaſ< in Bremen daher unjfern 
Leſern beſonders empfehlen. * 
- SchneidermeisSter 
empfiehlt Sich in Anfertigung moderner Herren- Anzüge. 
Reichhaltige Auswahl in deutschen. und engl. Stoffen. 
Vollste Garantie für tadellosen Sitz, reelle und prompte Bedienung. 
Mitglieder erhalten bei Barzahlung. 10/0 Rabatt. 
A. Schulte, Göln 
. .BärbarossSaplatz 2,:1.. Etage, Zn der Rehapotheke 
= Freie Wohnung und Garten, - Az. = = AmtsSznlage. 
O. = Ortsſchulinſpektor. 
A. 1tl. Sch. z 
 
 
 
 
 
 
1/10. 
Rant. a. Stadtkirche 3. 
Gr. 
Ihr Heil auf dem gerichtlichen Wege | 
 
Wir. werden. den Artikel gleichfall8 in Nx. 11 unte 1" 
man muß | 
IE 
 
 
Kaffee Hag, coffeinfreier Bohnenkaffee, 
zeichnet ſich durch ſeine Unſchädlichkeit aus 
und beſißkt außerdem die Vorzüge - des 
ceoffeinhaltigen Kaffees. 
Dr. med. Ph. Münz. 
. Joziale Gefundheitspflege 1908, Nr. 3.) 
(Zeitſchr, | 
 
 
 
Du Mo 
ein hochfeiner, besonders milder und . 
äusSerzt preiswürdiger GrobschnittTabak 
zu 35, 45 u.55 Pfg. das PIE | 
 
 
 
 
DR R ee -- 
di EE 
Tuchhandlung | 
St. Agatha 31, an der SchildergasSe 
Gegr. 1890. Fernspr. A 3199. 
 
 
 
 
 
 
 
 
Lager in deutschen und 
englischen Stofien. 
: Auf Wunsch Anfertigung nach Maß unter 
| Garantie für gutes Sitzen. 
[E61] II 
 
  
  
  
  
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Franz Bergmann „Ce ? 
Hofe Straße 73-77 Köln neben Cafe Bauer 
DesteundbilligsteDBezugsguelle | 
für: Kleiderſfoffe, PDamen-=Konfektion, 
Wäsche, Weiß= u. Daumwoll“Waren, 
Teppiche, Gardinen, Betten, Jträmpfe, 
2 Handschuhe, Znterzeuge, Jpißen, 2 
Gerbe Johneiderei-Dedarfsartikel, 
 
 
 
A das Inſerat der ds eftlaffig in 1 ihrer Vrancheibefannten Zuma 
Walter Sürth,"G. m. b. H., Cöln, Unter Fettenhennen 13, Photo- 
Handlung, möchten wir die „verehrlichen 8 'ollegen beſondex35 aufmerkſam 
1 machen, .
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.