Full text: Der Deutsche Schulbote - 3. 1844 (3)

205 
München die Funktion eines Vorstandes und Lehrers an der Anstatt für 
arme krüppelhafte Kinder daselbst in widerruflicher Eigenschaft übertragen 
worden. 
Durch k. Regierungs-Entschließung vom so. April wurde der Schul 
dienst zu Tegernsee dem Schulverweser daselbst, Joseph Lutz, verliehen. 
Die erledigte Schulstelle an der Armenschule zu München erhielt der 
Schulverweser Joseph Frisch zu Pfaffenhofen, gleichnamigen Landgerichts, 
beide in provisorischer Eigenschaft. 
Ordens-Verleihung. 
Vermöge allerhöchster Entschließung vom 28. April l. I. wurde dem 
Schullehrer und Meßner Peter Vizthum, zu Arrach, die Ehrenmünze 
des königl. bayer. Ludwigs Ordens verliehen. 
«. Gedicht. 
Schullehrerfreuden. 
II. Das Gelöbniß. 
Als Nachmittags die Schule 
Im Dorf beendet war, 
Da reichten drei Geschwister 
Ihr kindlich Bitten dar. 
Herr Lehrer, sprach das Eine, 
Ich bitte sie recht schön, 
O, mögen sie doch heute, 
Mit uns nach Hause geh'n, 
O, geben sie Herr Lehrer, 
Dem Wunsche heut' Gehör'! 
Begannen dann die Beiden, 
Wir bitten sie recht sehr! 
So sei denn eure Bitte, 
Mit der ihr mich beehrt. 
Sprach billigend der Lehrer 
Für heute euch gewährt. 
Da hob in Lust und Freude, 
Sich hoch ihr kindlich Herz, 
Und an des Lehrers Sekte, 
Ging's fort in frohem Scherz.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.