Full text: Der Deutsche Schulbote - 12. 1853 (12)

Inhalt. 
I. Aufsätze pädagogischen Inhalts. 
Seite 
1. Weltlage i 
2. Die Kunst in der Volksschule 16 
z. Was können und sollen die Seelsorger beitragen, daß die Schul 
lehrer in ihrem schweren Amte zu Eiser und Ausdauer ermun 
tert werden? 40 
4. Die Aufgabe des Lehrers 54 
5. Was können und sollen die Seelsorger beitragen, daß die 
Schullehrer in ihrem schweren Amte zu Eifer und Ausdauer 
ermuntert werden? (Schluß) 97 
6. Ueber die Gebrechen der häuslichen Erziehung rc . . . 107 
7. Ueber die Nützlichkeit des Jeichnungsunterrtchts rc. . . 116 
8. Aus welcher Quelle schöpft der Lehrer Berufstreue rc. . H8 
9. Das Hauptgebrechen unserer Jett und die Volksschule . . 126 
,0. Was ist von dem Grundsätze zu halten: ,,Durch Fehlen lernt 
man! ?" Verträgt sich derselbe mit einem strengen Unterrichte? 1Z1 
11. Das Aeußere des Lehrers 134 
12. Bibel für die SLule 193 
13. Die Bibliothek eines Schullehrers auf dem Lande . . 209 
14. Ueber Erzählungen und Geschichten für Kinder und die Jugend 215 
15. Eine kurze Hindeutung auf die Anforderung unserer heiligen 
katholischen Kirche an den Schullehrer als Gesanglehrer und 
Organist 220 
16. Umschau in der Kirchenmusik 224. 
17. Ein Mahnwort an Schulvorstände 239 
18. Schullehrer-Bildung 249 
19. Die Erziehung der weiblichen Jugend durch weibliche Ordens- 
personen 289 
so. Ueber die Erziehung und Bildung des weiblichen Geschlechtes 299 
21. Soll auch der Schullehrer ein Mann des Gebetes sein? . 325 
22. Eine Conferenzarbeit 328 
23. Einiges über Einführung des Dolksgesanges in den katholischen 
Kirchen auf dem Lande 336 
24. Welche Regeln sind in Bezug auf Anwendung körperlicher 
Iüchligung von dem weisen Erzieher zu beobachten? . . 339
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.