Full text: Evangelisches Monatsblatt für die deutsche Schule - 3.1883 (3)

Vereinsnachrichten. Beiträge. Personal-Veränderungen. 
128 
Vereinsnachrichten. 
Versammlung des Zweigvereins im Kreise Greifenberg in der Aula des 
Gymnasiums zu Greifenberg i. Pomm. Mittwoch den 25. April nachmittags 
5V 2 Uhr. Vortrag des Ordners über Zweck und Geschichte des Vereins. 
Diskussion über die Bedeutung des Wortlautes von Lutbers kleinem Katechismus, 
eingeleitet durch Referat des Pred. Oberlehrers vr. Bauerfeind-Treptow a. R.', 
und Korreferat des Rektors Kanitz-Greifenberg. Gäste willkommen. 
Zweigverein Stettin. 
Mittwoch, den 9. Mai, nachmittags 5 Uhr, Sitzung im Konferenz-Zimmer 
des Marienstifts-Gymnasiums. Herr Superintendent Hoffmann: „Über die 
Zweckmäßigkeit in der Natur, den Beweis für das Dasein Gottes, der daraus 
gewonnen wird, und die materialistischen und darwinistischen Einwürfe dagegen." 
Beiträge 
laufen hier und da ein, aber lange nicht alle. Ja eine Reihe von Mitgliedern 
schuldet noch einen oder mehrere Beiträge aus den letzten Jahren. Der Ordner 
bittet dringend, doch nicht länger mit der Zahlung zu säumen, ev. dem Kassierer, 
Herrn Gymnasial-Elementarlehrer Lüttschwager zu Treptow a. d. Rega, zu 
schreiben, er möge durch Postnachnahme die Rückstände einziehen. Ohne Geld 
können wir kein Blatt drucken und so einen Zusammenhang unter uns herstellen 
und eine Einwirkung nach außen hin versuchen. 
Berichtigung. 
S. 75 der März-Nummer, Zeile 7—5 von unten, muß es lauten: „demselben 
aufgegeben werde, bei der Vereidigung von neu anzustellenden evangelischen 
Lehrern und Lehrerinnen dieselben auf die Zulässigkeit des kon 
fessionellen Zusatzes zur Eidesformel stets aufmerksam machen 
zu lassen." 
Da der konfessionelle Zusatz nicht gesetzlich erforderlich ist, kann er auch 
kaum gesetzlich verlangt werden. So habe ich nur verlangt, daß den Anzustellenden 
Gelegenheit zur Ableistung des konfessionellen Eides gegeben werde, nicht, daß 
sie dazu gezwungen werden. Hermann L. Strack. 
Prof, der Theologie an der Universität zu Berlin. 
Personal-Veränderungen. 
Aufgenommen. 
I. Ostpreußen. Dembowski, Dir. des Progymn. und des ev. Waisen 
hauses, Königsberg i. Pr. 
II. Pommern. 1. Goercke, Past., Crangen bei Schlawe i. P. 2. Linde 
mann, Sup., Wendisch-Tychow bei Schlawe i. Pomm. 
III. Sachsen. Parske, Lehrer in Weferlingen. 
Inhalt. Glöckner: Noch einige Worte über Herbarts Philosophie und Päda 
gogik. — E. W. Kegel f. — Kolbe: Zum 400jährigen Geburtstag Rafaels. — 
Ein Luther-Jubiläum in einer Schule des vorigen Jahrhunderts. — Noch einmal 
die geistliche Schulaufsicht. — Sturmfels: Wissenschaftliche Darstellung der christl. 
Pädagogik. — Preisausschreibung. — Beurteilungen und Anzeigen. — Vereinsnach 
richten («. a. Geldbeiträge). 
Druck von Herrcke & Lebeling in Stettin.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.