Full text: Evangelisches Monatsblatt für die deutsche Schule - 3.1883 (3)

504 Zweigverein Greifenberg. Personalnachrichten. Inhalt. 
Hinweis auf Jünglings- und Jungfrauen-Vereine. Der Ordner möchte noch 
vor der ungeistlichen Feier des Konfirmationstages durch allerlei weltliche 
Geschenke, Visiten, Gastereien warnen. Luthers Wort „Fasten und leiblich sich 
bereiten ist eine feine äußerliche Zucht," hat doch auch den Sinn, daß die christ 
liche Freiheit nicht in Willkür besteht, daß vielmehr Beschränkung der sinnlichen 
und. sage ich gewiß im Sinne Luthers, geistiger Genüsse behufs größerer 
Sammlung in Gott eine heilsame Grundlage zur Arbeit in der Heiligung ist. 
So wenig ich die Frische der Jugend und des Lebens überhaupt antasten möchte, 
so glaube ich doch, mehr Zucht in dieser Beziehung thut uns dringend not. E s 
gibt eine evangelische Askese nach dem Vorbilde Christi und des 
Apostels Paulus, nur daß man nicht darauf vertraue, als sei sie verdienst 
lich oder geeignet, das Heil zu erwerben, welches aus Gnaden geschenkt und im 
kindlichen Glauben empfangen wird. 
Die Redaktion der „Sonntagsklänge für evangelische Gemeinden" 
(zunächst der Provinz Sachsen) hat mit dem l. Juli unser rühriger Vereins 
genosse Pastor Wächtl.er in Halle a. S. übernommen. Wir wünschen diesem 
evangelischen Volksblatt umsomehr gesegneten Fortgang, je richtiger gesunde 
Lektion zur Bewahrung des Volkslebens ist. 
Von Prof. Kold e-Erlangen liegt eine hübsch geschriebene, auf selbständigen 
Forschungen beruhende Luther-Biographie in erster Lieferung vor, die wir 
auch nach Köstlins Meisterwerk angelegentlich empfehlen, da Kolde den Zu 
sammenhang mit der allgemeinen Weltlage besonders ins Auge faßte. (Perthes 
Verlag in Gotha.) 
Versammlung des Zweigvereins im Kreise Greifenberg. 
Mittwoch, den 9. Januar 1884, nachmittags 5 Uhr, im Zeichensaale 
des Gymnasiums zu Treptow a. R.: Fortsetzung der Besprechung „Über 
das Zusammenwirken von Schule und Haus" zunächst nach dem Referat 
des Herrn Prediger Kühl. 
Personalnachrichten. 
Aufgenommen: 
Pommern. 1. Lemcke, Lehrer in Wondtke b. Greifenberg i. P. 2. Reinke, 
Lehrer in Bandekow b. Plathe. 3. Selle, Lehrer in Wangerin b. Treptow a. R. 
4. Wille, Lehrer in Wisbu bei Witzmitz, Kr. Greifenberg. 
Inhalt: Martini: Christliche Gedanken über Herbart und die evangelische 
Pädagogik. — Wille: Über das Zusammenwirken von Schule und Haus bei der 
Erziehung. — Friede auf Erden. — Zum Christfest. — Beurteilungen und Anzeigen. 
— Litterarische Notizen. — Zweigverein Greifenberg. — Personalnachrichten. — 
A. Sielaff: Inhaltsverzeichnis. 
Druck von Herrcke & Lebeling in Stettin.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.