Full text: Evangelisches Monatsblatt für die deutsche Schule - 3.1883 (3)

62 Beurteilungen und Anzeigen. Evangelischer Schulkongreß. 
60 Pf.) durch reiche objektive Mitteilungen zur Wachsamkeit und Treue 
zu mahnen wohl geeignet ist. 
Beurteilungen und Anzeigen. 
Ein warmes, frisches Bild von dem Eheleben des kronprinzlichen Paares, 
welches am 25. Januar den Tag der silbernen Hochzeit feierte, giebt der Erzieher 
der beiden ältesten Söhne desselben, Dr. G. Hinzpeter, in der kleinen, höchst 
elegant ausgestatteten Brochüre: Zum 25. Januar 1883. Eine Unterhaltung 
am häuslichen Herd. Velhagen und Klasing. Bielefeld und Leipzig. 1883. 
30 Seiten. Wir machen unsere Leser auf das Schristchen besonders aufmerksam. 
Evangelischer Schulkongreß. 
* Kassel. Unsere Stadt ist bekanntlich zum Versammlungsort 
des für den Herbst 1883 projektierten II. evangelischen Schulkongresses 
erwählt worden. Um die nötigen Vorbereitungen für den würdigen 
Empfang so vieler Gäste ans allen Gauen Deutschlands und seiner Nachbar 
länder in Fluß zu bringen, hat sich hier zunächst ein provisorisches 
Zentralkomite aus folgenden Herren gebildet: Bornemann, Lehrer im 
lutherischen Waisenhaus; Grün, Lehrer an der Realschule; Dr. Held 
mann, Gymnasial-Oberlehrer; Professor Heuser, Prorektor des Real 
gymnasiums; Metropolitan Dr. Hochhuth, städtischer Schulreferent; Pro 
fessor Dr. Lindenkohl, Gymnasial-Oberlehrer; Peter, Vorstand der städti 
schen Vorschule; Schönewolf, Lehrer an der Knabenschule; Dr. Vogt, 
Gymnasialdirektor. Diese Herren erließen eine Einladung zu einer Vor 
versammlung in der Aula des Realgymnasiums auf Montag den 15. Ja 
nuar. Etwa 100 Personen folgten der Einladung und erklärten auch 
größtenteils ihren Beitritt, so daß alsbald zur Konstituierung des Lokal- 
komites und der verschiedenen Ausschüsse geschritten werden konnte. 
Zum ersten Vorsitzenden des Lokalkomites wählte man Herrn Kon- 
sistorial-Präsidenten Weyrauch, zum zweiten Herrn Metrop. Dr. Hoch 
huth, zum Schriftführer Herrn Reallehrer Grün; für den Wohnungs 
ausschuß Gymnasial-Oberlehrer Herrn Dr. Lindenkohl mit sieben Beisitzern; 
für den Finanzausschuß Herrn Schulvorsteher Peter mit zwei Beisitzern; 
für den Preßausschuß Herrn Gymnasial-Oberlehrer Dr. Heldmann mit 
sechs Beisitzern; für den Verpflegungsausschuß Herrn Dr. Heuser, Pro 
rektor des Realgymnasiums, mit zehn Beisitzern. Die nächste Versamm 
lung ist auf den zweiten Montag im Februar festgesetzt. — Man geht
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.