Full text: Evangelisches Monatsblatt für deutsche Erziehung in Schule, Haus und Kirche - 14.1894 (14)

für deutsche Erziehung iu Schute, Laus und Kirche. 
Organ des Deutschen Evangelischen Schulvereins. 
Erscheint meist zu Anfang jedes Monats und wird den Mitgliedern kostenfrei geliefert. 
Für Nichtmitglieder Preis des Jahrgangs 4 M. Alle Buchhandlungen und Postanstalten 
nehmen Bestellungen an. — Beitrügt für das Blatt sind an den Hauptordner, 
Dir. Vchüdrl in Offenbach a. M., Anzeigen für den Umschlag an die Buchdruckerei 
von O. Vröning, Offenbach a. M., Kaiserstr. 76 zu senden, welche die Petit 
zeile einspaltig mit 15 Pf., 2spaltig mit 30 Pf. berechnet. Anmeldungen für 
den Verein sind an den Schriftführer und Kassierer des deutschen Evangelischen 
Schulvereins, Herrn Assessor Dr. Büchner in Offenbach a. M. zu richten, welcher 
auch nicht zu schwer wiegende Beilagen für das Blatt und die Jahresbeiträge 
von 3 M. entgegennimmt. 
Abdruck unsrer Artikel bei genauer Quellenangabe gerne gestattet. 
Zu Kaisers cheöurtstag, „ 
alcäische Ode von Ludwig Schädel. 
(Für das Versmaß vergleiche den Choral von Löwenstern: Nun preiset alle Gottes 
Barmherzigkeit, der rein alcäisch ist). 
Millionen grüßen jubelnd Dich heut, o Herr, 
Die nichts Dir bieten, als ein getreues Herz: 
Auch wir! — So fern! — Mit leeren Händen! 
Darf unser schüchterner Gruß sich nahen? 
Der Zeitungsschreiber, rauschend mit Druckpapier, 
Deß Wenn und Aber sonst Deinen Thron begrinst, 
Gr prahlt in windungsvollen Phrasen 
Heut mit — verklauselter Mannentreue! 
Der süße Pöbel Deiner Millionenstadt 
Umjauchzt den Wagen, der Dich zur Kirche führt: 
Gin Gistwort abgeschnellt vom Hetzer — 
Träumt er Petroleumheldenthaten.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.