Full text: Evangelisches Schulblatt - 39.1895 (39)

Aus dem naturgeschichtlichen Unterrichte. 
113 
Zu welchen Vögeln gehört er deswegen? Raubvögel. 
Er ist ein sehr gefräßiger Räuber. Warum wohl? Das fortwährende 
Fliegen macht ihn hungrig. Der Hunger veranlaßt ihn manchmal sogar, seine 
Beute bis in die Häuser zu verfolgen. Vor einigen Jahren flüchtete ein von 
einem Sperber verfolgter Spatz durch das Fenster in die 1. Klasse. Der Sperber 
setzte ihm nach, stieß aber, als er zum gegenüberliegenden Fenster wieder heraus 
wollte, mit dem Schnabel so heftig gegen die Fensterscheiben, daß der Schnabel 
einen Riß bekam und wir den Sperber fangen konnten. 
Wie zeigt sich also der Sperber bei der Verfolgung seiner Beute? Gierig. 
Obendrein ist er auch mordlustig: Denn er tötet oft mehr Vögel als er 
fressen kann. 
Nahrung. Der Sperber frißt Stare, Sperlinge und andere Singvögel, 
auch Tauben, Hühner, Rebhühner, Enten rc. Er ist ein gefräßiger, gieriger und 
mordlustiger Raubvogel. 
Wann müssen die Sperber noch fleißiger als gewöhnlich auf die Jagd gehen? 
Wenn sie Junge haben. 
Wenn sie im Herbst oder im Frühjahr Junge bekämen, so wüßte ich bei 
Rittershausen einen Ort, wo sie mit leichter Mühe viele Stare fangen könnten. 
(Starenkolonie.) 
Warum haben sie dann gute Gelegenheit Stare zu fangen? 
Da finden sich im Herbst auch wirklich viele Sperber ein und zwar mit 
ihren Jungen, die dann schon so groß sind, daß sie mit auf die Jagd gehen 
können. Im Mai oder Juni nämlich legt das Weibchen 3—5 Eier. 
Wo mögen sie ihr Nest bauen? Auf Bäumen. 
Meistens bauen sie ihr Nest auf hohen Nadelbäumen und zwar dicht am 
Stamm. 
Warum wohl dicht am Stamm? Das Nest ist groß und so schwer, daß 
es die Enden der Zweige nicht tragen können. 
Was benutzen sie zum Nestbau? Reiser, Moos, Federn. 
Wie nennt man solch ein Nest? Horst. 
Horst. Doppelt gierig sind die Sperber, wenn sie ihre Eier ausgebrütet 
haben und 3—5 Junge im Horste sind. Sie legen ihren Horst gewöhnlich 
dicht am Stamme eines hohen Nadelbaumes an. Er wird aus Reisern hergestellt 
und mit Moos und Federn ausgefüttert. 
Darf man solch ein Nest ausnehmen? 
Warum? Weil die Sperber schädlich sind. 
Warum würdest du nicht gern die Jungen aus dem Neste holen? Die 
Sperber werden dann wütend und greifen sogar den Menschen an. 
Wie kann man sie dann unschädlich machen? Man muß sie erschießen. 
Welche Leute erschießen die Sperber? Förster und Jäger.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.