Full text: Evangelisches Schulblatt - 39.1895 (39)

388 
I. Abteilung. Abhandlungen. 
(Transport 4126,50) 
4. Im Vorder- u. Hinterfront 17 odw, ä 14,00 M. = 238,00 M. 
5. Treppenanlage --- 832,00 „ 
6. Dach 20 qm ä 2,00 M. = 40,00 
Sa.: 5236,50 „ 
Was steht nun dieser Summe gegenüber? Nicht mehr und nicht weniger 
als die bei dem achtklassigen Gebäude überschüssigen Räume, die das große 
System zu Zwecken benötigt, welche mit der Schularbeit unmittelbar nichts zu 
thun haben. Bei der vierklassigen Schule würden dieselben Räume zur Woh 
nung des Schulleiters ausreichen, also je nach den örtlichen Wohnungspreisen 
einen Mietwert von 400—700 M. repräsentieren. Dies ist aber, — einen 
Zinsfuß von 6 o/o angenommen, wie es bei Gebäuden üblich ist, — einem 
Kapital von rund 7000—12000 M. entsprechend. Es dürste mithin das achtklassige 
Schulgebäude in seiner Herstellung 7000 — 12000 M. billiger sein als zwei vierklassige 
Schulen, ohne daß dadurch in Wirklichkeit eine Ersparnis erzielt würde. 
B. Die Gehälter der Schularbeiter. 
Bei dem Streben nach Errichtung großer Schulsysteme hat auch die Er 
wägung, daß durch dieselben am Gehalte der Schulleiter gespart werden könne, 
stark mitgesprochen. Der logische Schluß, mit dem man den möglichen Nutzen 
beweisen wollte, lautete etwa so: Errichten wir statt der vorhandenen vierklassigen, 
achtklassige Schulen, so verringert sich die Zahl der Schulleiter um die Hälfte. 
Demnach erzielen wir bei unsern 160 Klassen einen Nutzen von 20 Schulleiter- 
gehältern. 
Der Schluß ist so klar und durchsichtig, daß er auch dem blödesten Auge 
einleuchten muß. So kommt es denn, daß die in die Schulverhältnisse nur ober 
flächlich Eingeführten, die aber in Wahrheit Uneingeweihte sind, den obigen 
Schluß als wahr und richtig annehmen. Dennoch ist er ein Trugschluß. Man 
übersieht dabei, — ob mit Absicht, bleibe dahingestellt — daß der Schulleiter im 
Hauptamte „Lehrer", und nur im Nebenamte „Leiter" ist d. h. daß sein Ein 
kommen der Hauptsache nach aus seinem Lehramte und nur zu einem geringen 
Teile aus seinem Verwaltungsamte herrührt. Wird also die Zahl der Leiter 
steller von 40 aus 20 verringert, so wird nur der 20fache Unterschied zwischen 
dem Lehrer- und dem Leitergehalte erübrigt. Dieser Unterschied ist aber je nach 
der Klassenzahl des Systems verschieden groß. So wird z. B. hier in Düssel 
dorf unterschieden zwischen dem Gehalte der Leiter von weniger als 6 Klassen 
und demjenigen der Schulleiter, denen 6 oder mehr Klassen unterstehen. Dieser 
Unterschied zeigt sich gleich im Anfangsgehalte. Hauptlehrer von 1— 5klassigen 
Schulen beginnen mit 2100 M. Hauptlehrer von 6 und mehrklassigen Schulen 
beginnen mit 2400 M. Nehmen wir an, daß I und 2) zur selben Zeit als 
Hauptlehrer angestellt werden, ersterer an einer 4klassigen, letzterer an einer
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.