Full text: Pädagogische Woche - 12.1916 (12)

Zeitschrift der Hermann-Hubertus-Stiftung. 
lWWWWMk W Müüföjßü Proolnsloioorclns slea flaMGen EeQrgroerOßfislßd. 
o o 
erschein» leOen Samstag. 
Be>ngi 1,50 ITT. DlertcIJflhrlich ohne BeflellgelO. 
Elnjelnummern-O 20 M. 
Rnjelgen ; Die 4fpalf. Klelndruch^elle öS. Seren 
Raum 0.30 ITT. — Bei Wiederholung Nachlaß. 
Beilagen: 1000 StQch von 10.00 M. an. 
O i 
ff?*«* fc*m Gl<***b**r, 
ff?*** bttn V<*t*?l<***d! 
o o 
nile SufdirKten und Einsendungen fing an Sie 
OefdiitfaOelle Oer „pädagogischen Woche" In 
Bochum. Haiser-Srledrldi-pialj 6, >u rldtfen. 
Fernsprecher 286. 
o —^ ■ - -o 
Koimninions-Perlag unO 6ej(häitsflelle: DJeHiälÜthe Derlags- unö Lehrmillel-fMail 6. m, H.. Bochum. 
IIr.20. Bochum, 13. ITIai 1916. 12. Jahrgang 
Inhaltsverzeichnis: Den Heldentod erlitten. — Auszeichnung. 
— Die Einheitsschule im Preußischen Abgeordnetenhause. — Das 
Gehalt vermißter Lehrer. — Die Frage des Lehrer-Kriegerdank im 
Westfäl. Provinzial-Lehrervercin in Dortmund am 11. April 1916. 
— Ueber die Zukunft der im Kriegsdienst stehenden Seminaristen 
und Schulamtsbcwerber. — Lehrerverein und Rektorenverein. -- 
Wer nimmt ein Kriegskind auf? — Klage im Stuttgarter Prozeß 
abgewiesen. — Westfäl. Provinzialverein. — Aus dem Schulleben. 
— Bcreinsversammlungen. 
Den Heldentod fürs Vaterland gestorben. 
Das Aprilheft 1916 des „Zentralblattes für die gesamte 
Unllrrichtsverwaltung in Preußen" nennt auf vier Seiten wieder 
133 Namen von Schulleuten aus dem Bereiche der Preußischen 
Unterrichtsverwaltung, die den Heldentod für das Vaterland starben. 
Darunter befinden sich 122 seminarisch gebildete Lehrer, nämlich: 
1 Rektor 
1 Hauptlehrer 
93 Volksschullehrer 
16 Schulamtsbewerber 
5 Seminaristen 
3 Präparanden 
2 Mittelschullehrer 
1 seminarisch gebildeter Lehrer an höheren Lehranstalten 
122. 
Davon waren: 
13 Leutnant 
— Feldwebelleutnant 
2 Offizierstellvertreter 
10 Feldwebel oder Vizefeldwebel 
29 Unteroffiziere 
16 Gefreite 
52 Gemeine 
122. 
Unter diesen waren: 
2 Kompagnieführer 
1 hatte das Eiserne Kreuz zweiter Klasse 
Insgesamt veröffentlichte das „Zentralblatt" bisher 7 2 3 2 
Namen gefallener Helden aus den Reihen der seminarisch gebildeten 
Lehrer Preußens, nämlich: 
34 Rektoren 
16 Hauptlehrer 
4295 Volksschullehrer 
2 Volksschullehrerinnen 
556 Schulamtsbewerber 
897 Seminaristen 
122 Präparanden 
99 Seminar- und Präparandenlehrer 
61 Mittelschullehrer 
55 seminarisch gebildete Lehrer an höheren Lehranstalten 
- 13 Zeichenlehrer 
1 Blindenlehrer 
12 Taubstummenlehrer 
1107 waren Offiziere, Feldwebel oder Offizierftellvdrtreter 
1543 „ Unteroffiziere 
836 „ Gefreite 
270 hatten das Eiserne Kreuz. 
Mit dem Eisernen Kreuz ausgezeichnet: 
Vizefeldwebel Heinrich Mönikes, Notprüfung, Werl 1914. 
V. K. Die Einheitsschule 
im Preußischen Abgeordnetenhaus. 
Bei der Beratung des Kultusetats hat die Frage der „Einheits 
schule" den .weitaus größten Raum eingenommen. Hören wir die 
Vertreter der einzelnen Parteien: 
Abg. v. d. O st e n (kons.): . . . Endlich möchte ich noch einen Ge 
danken vortragen. Ich bedauere es, daß der Abgeordnete Hoffmann 
(Soz.) es für angezeigt gehalten hat, uns hier einen Antrag vorzu 
legen, in dem die Einheitlichkeit, die Unentgeltlichkeit 
und die Weltlichkeit des Schulwesens gefordert wird, 
also einen Antrag, der uns schon recht tief in den sozialdemokra 
tischen Zukunftsstaat hineinführen würde. . . 
Zunächst die Einheitsschule! Man könnte für das Wort 
„Einheitsschule" auch das Wort „Gleichheitsschule" setzen. Das Wort 
„Einheitsschule" selbst ist sehr umstritten. Ist es wirklich erwünscht 
und liegt es in den Tendenzen der Geschichte, von einer Vielgestaltig 
keit der Erscheinungen zum Schluß zu einer Vereinheitlichung und 
Ausgleichung aller Dinge im Menschenleben zu kommen? Ich 
glaube, die Geschichte geht den umgekehrten Gang. Jede Kultur 
führt zu einer steigenden Differenzierung der Menschen. Je höher 
die Kultur ansteigt, um so mehr unterscheiden, differenzieren sich die 
einzelnen Menschen voneinander, um so mehr wachsen ihre einzelnen 
Bedürfnisse, und um so mehr wird es Pflicht des Staates, diesen
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.