Full text: Pharus - 9.1918 (9)

Sprechftelle der Schristleitung. 
Aus verschiedene Anfragen. Die Verfasserin des Artikels „In Oedlands Mädchen 
schule" ist Lehrerin Seraphie Schaneng. Infolge Mißverständnisses ließen wir den 
Namen weg. 
Rektor R. Hr. Den gleichen Wunsch hat auch Universitäts-Professor Wunderte 
(Würzburg) in der Zeitschrift „Die christliche Schule" 1918, S. 31 zum Ausdruck ge 
bracht; er schreibt: das will ich nicht ungesagt lassen, daß es hohe Zeit ist, Foer- 
sters gewiß in vieler Beziehung wertvolle Gedanken endlich einmal auf ihre letzten 
Werte zu prüfen. Ich meine, gerade wir Katholiken hätten allen Anlaß dazu, unser 
übernatürliches Erziehungsziel in seinen eigenartigen Grundlagen und in der Be 
sonderheit seiner Verwirklichungsmittel hervorzukehren. Foersters Pädagogik bleibt 
aus rein natürlichem Boden stehen. Wer erbarmt sich eüdlich des Themas: „Foersters 
Pädagogik und das Christentum"? — Es wird Sie sicherlich freuen, zu hören, daß wir 
selber schon seit längerem einen Bearbeiter für ein ähnliches Thema gesucht und nun 
mehr eine feste Zusage von einem hervorragenden Autor erhalten haben. 
Oberin M. ®. B. Die „Mitteilungen des Zentralverbandes katholischer Kinder 
horte und Kleinkinderanstalten Deutschlands", die bisher 1400 Fachleuten zugingen, sind 
nunmehr erweitert worden und erscheinen vorerst zweimonatlich im Umfang von 32 Seiten 
als Zeitschrift „Kinderheim" im Verlag Kösel (Kempten), zum jährlichen Bezugspreis 
von Mk. 3,60. 
Oberlehrer M. M. Die überschwängliche Begeisterung für die Einheitsschule hat, 
wie es ja bei allen „pädagogischen Modeerscheinungen" der Fall zu sein pflegt, wieder 
nachgelassen. Man sieht die Sache jetzt viel nüchterner und ruhiger an. 
Für Oesterreich-Uagarn beträgt der Bezugspreis des „Pharus" jährlich Kr. 11,20 
ohne die Zusendungskosten. 
192 Mitteilungen. 
neuesten Zählung in 11 Gauen und 157 Gruppen 6667 Mitglieder. Die Organisation 
dient nicht bloß der Abstinenzbewegung, sondern arbeitet auf breiterer Basis an sozialen, 
vaterländischen und religiösen Aufgaben mit. Wandern, Kenntnis der Heimat, Sinn 
für die Gottesnatur, soziales Verständnis, dies alles auf dem Boden der Religion, er 
strebt die Vereinigung, die vor allem auch die Selbsterziehung, Charakterbildung ins 
Auge faßt. 
Rurs für Zchulgefang. Mitte Juli findet in Würzburg ein zweitägiger Kurs für 
Gesanglehrer und Gesanglehrerinnen an Volks- und höheren Schulen, für Schulaufsichts 
beamte und Leiter von kirchlichen und weltlichen Chören statt. Die Würzburger Kurse 
sind von nahezu allen deutschen Ministerien beschickt worden. Zahl der vorjährigen 
Teilnehmer 130. Nähere Auskunft durch den Kursleiter Raimund Heuler, Würzburg, 
Harsenstraße 2. 
Herausgegeben von der Pädagogischen Stiftung Cassianenm in Donanwörth. 
Verantwortlicher Chefredakteur: Joses Weber in Donauwörth. 
Redakteure: 
Dr. Anton Luible in Friedberg (Bayern.) Dr. Matthias Lechner in Donauworth. 
Druck und Verlag der Buchhandlung Ludwig Auer (Pädagogische Stiftung Cassianenm) in 
Donanwörth. 
Alle nicht anders verabredeten Einsendungen an: Redaktion des Pharus, Donauwörth, Cassianenm. 
Für Manuskripte, die nicht im ausdrücklichen Einvernehmen mit der Redaktion eingesandt werden, wird 
jede rechtliche Haftung abgelehnt. Nachdruck sämtlicher Beiträge im Hauptteil ohne vorausgehende Ab 
machung mit der Redaktion untersagt.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.