Full text: Die Lehrerin in Schule und Haus - 11.18994/1895 (11)

66 Verein3angelegenheiten. 
 
Vereinsangelegenheiten. 
Berliner Penſionszuſchuſ- und Unterſtüßungskaſſe für mit Penſions- 
berechtigung angeſtellte Lehrerinnen. (Nehenſ<aftö3bericht ſür 
das Jahr 1894,) 
1. Mitgliederzahl 
Im Jahr 1894 traten em . . . oe 088 
Dieſe verteilen ſich 
auf die Gemeindeſchulen Berlmn8mit . 5... - -. 456 
„ „ böheren Shulen „, eee ee es 25 
„ » Aauswärtigen Schulen (Potsdam, Charlottenburg, 
Spandau, Schöneberg, Königs- Buſterhaujen) | mit 5 
Von Januar bis Mai 1895 traten em . . . . . 21 
 
Davon ausgeſchieden wegen Verheiratung, Penſionierung oder aus 
anderen Griinden 6 os os ui ui u - 42 
Bleiben: 547 
11. Kaſſenabſchluß für das Jahr 1894. 
 
 
 
 
A. Einnahmen: B. Ausgaben: 
1. Geſchenk des Vereins Verwaltungskoſten : 
Berliner Volksſchul- 1. Drukſa<hen . . . Mk. 96,75 
lehrerinnen . . . Mk. 100,00 | 2. Bücher und Stempel „ 46,75 
2. Mitgliederbeiträge . „ 5718,00 | 3. Schreibmaterialien . „ 5,10 
3. Eintritt8gelder . . „ 1066,00 4. Porto, Fahrtvergütung, 
4. Znſm . . . . „, 110,25 Quittungs8formulare. „ 29,18 
5. Kur8gewimn . . . „ 97,10 Summa Mk. 177,73 
Summa Mk. 7091,35 
Davon ab die Ausgaben , 177,73 
Bleibt Beſtand . . . Mk.6913,62 
11. Vermögensösnachweis3. 
Barbeſtand der Kaſſe am 31. Dezember 1894 . . . . Mk. 509,72 
6300 Mk. 3!/5 %/9 Berliner Stadtanleihe . . . - . . „ 6403,90 
Summa Mk. 6913,62 
Der Vorſtand. 
 
Verein des Elſaß; - Lothringer Lehrerinnenheims. (General- 
verſammlung zu Straßburg am Sams8tag, den 4. Mai, 
vormittags 11 Uhr, im großen Saal der Aubette.) Dem 
Jahresberihte der Vorſißenden Frau Landgerichtöxrat Burguburu 
entnehmen wir folgende intereſſante Ausführungen. Das verfloſſene Vereins- 
jahr brachte die Eröffnung des Auguſte-Viktoria-Stiſtes am 1. Januar 1895. 
Die geſamte Preſſe und auc< unſere Zeitſchrift hat eingehend über die 
ſchlichte, aber darum nicht minder wirkungsvolle Feiex berichtet und wir 
können uns daher enthalten, nochmals darauf zurück zu kommen. Eingangs 
ihre8 lichtvollen Berichtes widmet die Vorſißende Worte ehrfur<ts8voller und 
herzlicher Dankbarkeit dem Fürſten-Reichskanzler und ſeiner Gemahlin, welche 
von uns geſchieden ſind und dem Verein von der erſten Stunde des Be-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.