Full text: Die Lehrerin in Schule und Haus - 18.1901/1902 (18)

 
Bertha v, d. Lage +. 
E Am 24. Dezember v. J. iſt Bertha v. d. Lage ganz plöklich aus | 
8 dem Leben geſchieden. Eine Herzlähmung machte ihrer nimmerraſtenden iu 
H Arbeitsfreudigkeit und Strebensluſt ein jähes Ende. M 
“ Die „Lehrerin“ verliert mit ihr eine unermüdliche, ſtets dienſtbereite |V 
WB Mitarbeiterin; unſer Verein ein begeiſtertes, auf das höchſte Jdeal gerichtete F 
DB Mitglied; ich eine von den ſeltenen Getreuen, die während meiner achtzehn- | 
iS jährigen öffentlichen Wirkſamkeit von der erſten bis zur lezten Stunde mir Y 
BS unverändert dieſelbe geblieben iſt. T 
* Bertha v. d. Lage gehörte zu den ſeltenen Menſ<en, die feſt aun | 
EB das Gute in jeglihem Menſchen glauben, und nach dieſem Guten, ich 
w möchte ſagen, fahndete ſie, wenn ſich ihr Nicht-Gutes ſozuſagen auſdrängte. 
7 E38 war ihr gradezu ein Schmerz, wenn ſie durch die Thatſachen er- . 
Ex fahren mußte, daß dieſer oder jener nicht ihren hohen Vorausſezungen V 
S8 ganz entſprochen hatte; und ſie war dann aufs dringlichſte bemüht, für die a 
E unrec<hte Handlung oder ein rückſichtslofes Benehmen eine Entſchuldigung 8 
DB zu finden. Ward ſie beleidigt, ſo konnte ſie wohl im erſten Augenbli> VW 
8 «aufwallen, aber ebenſo ſchnell ſhwand auch der Unwille; es war nichts in |V 
EB ihr von jener kleinlihen Empfindlichkeit, die „nachträgt“. Fand ſie aber | 
B ihrer Freunde einen beleidigt, dann wehrte ſie mit warmer Entrüſtung ent- VF 
W ſchieden ab. < 
ee Bertha v. d. Lage gehörte zu den ebenfalls ſeltenen Menſchen, die Y 
m mit Ernſt an ihrer Vervollkommnung arbeiten, und nicht war es ihr nur W 
E um ſtetige Bereicherung ihres Wiſſens und Erweiterung ihres geiſtigen VF 
DB Geſichtskreiſes zu thun, ſondern um eine Erhöhung und Vertiefung ihrer | 
MS Bildung, um Vollendung ihres ganzen Seins, Und die in einer ſolhen VW 
8 Vervollkommnungsarbeit wurzelnde Beſcheidenheit beſaß ſie in hohem Maße. F 
" Bertha v. d. Lage war ein Menſc< mit einer lauteren Geſinnung, W 
BB die ſich in allem, was ſie ſprach und that, kund gab; ſie war von einer V 
8 unerſchütterlichen Treue gegen ſich ſelbſt, gegen andere und gegen die gute || 
BR Sache, die ſie unverwirrt von der Parteien Gunſt und Haß den vorwärts || 
Ww führenden Weg gehen ließ. E 
n Ein dankbares Andenken foll ihr treu bewahrt bleiben. 
M. Loeper-Houſſelle, 
 
D- 
Nachruf, E 
“ Der Allgemeine deutſche Lehrerinnenverein hat eine ſeiner treueſten |Y 
8 und tüchtigſten Mitarbeiterinnen verloren: am 24. Dezember iſt Fräulein |Y 
8 Bertha von der Lage plößlich und unerwartet aus dem Leben geſchieden. | 
n. Als eine der erſten deutſchen Lehrerinnen, die in ſelbſtändiger Er- Y 
E faſſung ihres Berufs die neuen Bahnen für die Entwickelung der Frauen- | 
8 bildung gefunden und beſchritten haben, hat ſie an der Begründung des | 
3 Allgemeinen deutſchen Lehrerxinnenvereins mit Begeiſterung teilgenommen. | 
ww Und dieſe Begeiſterung hat ſie ihm nicht nur in der Teilnahme an ſeinen Y
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.