Full text: Die Lehrerin in Schule und Haus - 18.1901/1902 (18)

968 Auszug aus d. Stellenvermittlungsregiſter d. Allg. deutſchen Lehrerinnenvereins. 
 
AusSzug aus dem Stellenvermittlungösregiſter des Allgemeinen deutſchen 
Lehrerinnenvereins,. 
Centraolleitung: Berlin W., Culmſtroße 5, 
1. Eine adlige Familie auf dem Lande in Schleſien ſucht zum 1. Okt. eine evange- 
liſche, wiſſenſchaftlich geprüfte Erzieherin für ein Mädchen von 12 Jahren. Franzöſiſche 
und engliſc<e Konverſation, Muſik und Zeichnen Bedingung. Gehalt bis 1000 Mk. 
2. Eine adlige Familie auf dem Lande im Harz ſucht zum 1. Oktober eine 
erfahrene, evangeliſche, wiſſenſchaftlich geprüfte Erzieherin für drei Mädchen von 
10, 9 und 6 Jahren. Muſik und gutes Franzöſiſch Bedingung. Gehalt bis 900 Mk. 
| 83. Für eine ſtädtiſche höhere Schule Mitteldeutſchlands wird für ſofort eine 
jüngere, evangeliſche, wiſſenſchaftlich geprüfte Lehrerin, die auch das Zeichen- und 
Turnexamen beſtanden hat, geſucht. Anfang3gehalt 1000 Mk., Penſion8berechtigung. 
4. Eine adlige Familie auf dem Lande ſucht zum 1. Oktober eine jüngere, 
evangeliſche, wiſſenſchaftlich geprüfte Erzieherin für ein Mädchen von 13 Jahren. 
Muſik und fremdſprachliche Konverſation Bedingung. Gehalt 900-1000 Mk. 
9. Für eine kleine Privatſchule in Weſtpreußen wird zum 1. Oktober eine 
evangelijche, wiſſenſchaftli) geprüfte erſte Lehrerin gejucht. Circa 30 Kinder zu 
unterrichten. Gehalt 1000 Mk. 
6. Für eine Schule mit Penſionat in Portugal wird zum 1. Oktober eine 
jüngere, evangeliſche, wiſſenſchaftlich geprüfte Lehrerin geſucht, Gutes Franzöſiſch, 
Muſik, Malen und Handarbeit verlangt. Gehalt 1300 Mk. bei freier Station. 
7. Für eine höhere Privatſchule in Pommern wird zum 1. Oktober eine ge- 
prüfte Vorſteherin oder erfahrene, evangeliſche, wiſſenſchaftlich geprüfte Lehrerin 
geſucht, die eventuell Oſtern die Schule übernimmt. Gehalt 7--3500 Mk., freie 
Gtation. 24 Stunden wöchentlid). 
8. Eine Paſtor8familie in Sachſen ſucht zum ſofortigen Antritt eine evange- 
liſche, wiſſenſchaftlich geprüfte Erzieherin für zwei Mädchen von 12 und 8 Jahren. 
Franzöſiſche Konverſation erwünſcht, ebenfalls Muſik. Gehalt 800 Mk, 
9. Eine Familie auf dem Lande in Weſtfalen ſucht zum 1, Oktober eine ex- 
ſahrene, evangeliſche, wiſſenſchaftlich geprüſte Erzieherin für zwei Mädchen von 7 
und 9 Jahren. Gute Muſik Bedingung. Gehalt je nach Leiſtungen 6---800 Mk. 
10. Eine Familie in kleinerer Stadt Sachſens ſucht zum ſofortigen Antritt 
eine jüngere, evangeliſche, wiſſenſchaftlich geprüfte Erzieherin für drei Mädchen von 
8, 10 und 11 Jahren. Muſikunterricht Bedingung. Gehalt 800 Mk. 
11. Für eine Schule mit Penſionat in der Mark wird zum 1. Oktober eine 
junge, evangeliſche, wiſſenſchaftlich geprüfte Lehrerin für die Unterſtufe geſucht. 
Etwas Geſang erwünſcht, Gelegenheit zum Erlernen der ſranzöſiſchen und engliſchen 
Konverſation. Gehalt 550 Mk. bei freier Station. 
12. Eine Familie (Forſtmeiſter) in der Mark ſu<ht zum 1. Oktober eine exr- 
fahrene, evangeliſche, wiſſenſchaftlich geprüfte Erzieherin für ein 12jähriges Mädchen. 
Einſtweilen no<g ein gleichaltriges Mädchen mit unterrichten. Etwas Muſik ex- 
wünſc<ht. Gehalt 6--800 Mk. 
13. Eine adlige Familie auf dem Lande in Heſſen ſucht zum 1. Oktober eine 
jüngere, evangeliſche, wiſſenſchaftli) geprüfte Erzieherin für zwei Mädchen von 12 
und 13 Jahren. Etwas Klavier, gute Sprachen verlangt. Gehalt 7-- 900 Mk. 
14. Für ein Töchterpenſionat in Düſſeldorf wird eine evangeliſche, ſranzöſiſche 
Lehrerin geſucht. Antritt 15. September. Näheres durc< Frl. Natorp, Düſſeldorf. 
Die Adreſſen der Lehrerinnen und Stellen dürfen nicht weitergegeben werden. 
Nur Mitglieder des Vereins werden berüc>ſichtigt. Dieſelben 
haben ſi< als jolhe durc<h Einſendung ihrer Beitrag8quittung für das laufende 
Vereinsjahr auszuweiſen. 
Beitrittserklärungen ſind an die Kaſſiererin des Vereins, Frl. Gertrud 
Neſſelmann, Königs3berg i./Pr., Tragheimer Kirhenplaß 2, dagegen Auf- 
träge, Stellengeſuche und Kommiſſionsgebühren an die Centralleitung 
zu richten. Adreſſe: 
Centralleitung der Stellenvermittelung 
des Allgemeinen deutſchen Lehrerinnenvereins 
Berlin W., Culmſtraße 5, part. 
Sprechſtunden wochentags von 11--12 und von 4--5 Uhr. 
dH 
ad 

	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.