1002 Eingegangene Neuigkeiten.

defungen auf pſychologiſchem Gebiete mancher Gegenſaß zu den dort aufgeſtellten
Theorien ergeben; indeſſen hat der Verfaſſer ſeine Prinzipien ſo verallgemeinert,
daß ſie auch heute noch gültig ſein dürften.
Die Stellung des Verſaſſer8 zur Geographie, Geſchichte und den fremden
Sprachen möchte dagegen manc niſſe die methodiſche Behandlung dieſer Disziplinen weſentlich abgeändert haben.
Durchſichtige Klarheit und Einfachheit der Darſtellung erleichtern nicht nur
das Verſtändnis, ſondern wirken zugleich anregend und ſördernd auf das Denken.
Beide Momente dürften dazu beitragen, das allgemeine Intereſſe ſolcher Kreiſe zu
weden, die leider pädagogiſchen Fragen noch fern ſtehen. G. W.
Dr. G, Fröhlich, „Die dentſc und Regierung, ſowie ihre Verbindung mit dem Elternhauſe und dem
Schulleben nam den Forderungen der wiſſenſchaſtlichhen Pädagogik".
2. Auflage. Dres8den 1899, Bleyl & Kämmerer. Preis 2,80 Mk.
Der im vergangenen Jahre nach einem arbeit8- und mühevollen Leben ver-
ſtorbene Verfaſſer, welcher ſic) durc<< Herausgabe der „Klaſſiker der Pädagogik“
(Greßlerſch Verlag) einen in Fachkreiſen geachteten Namen erworben, hat namentlich
15 einer der eifrigſten Vertreter der Herbartſchen Schule gewirkt. Dieſem Syſtem
verdankt auch das vorliegende Werk ſeine Entſtehung. Wenn die in reicher praktiſcher
Thätigkeit weiter gebildeten Anſchauungen des Verfaſſerx3, auch auf dieſes Werk
flärend gewirkt haben, jo trägt es doch jenes nicht zu tilgende Gepräge der Herbart-
ſchen Schule, den SchematiSmus8 nnd MechaniSmus der Methode. Vom litterar-
hiſtoriſchen Standpunkte indes wird e8 mehr, als vom praktiſchen, einen wertvollen
Beſtandteil der pädagogiſchen Litteratur bilden. G. W.
„Aus Natur und Geiſteswelt.“ Sammlung wiſſenſchaftlich - gemeinver-
ſtändlicher Darſtellungen aus allen Gebieten des Wiſſens. 1. Band:
Profeſſor Dr. H. Buchner, Ac Leipzig 1898, Verlag von B. G. Teubner. Preis 1,25 Mk.
Das hier dargebotene Werkc welc in dieſem engen Rahmen auch nur die Reſultate der Forjchung auf dem Gebiete
der Hygiene mitgeteilt werden können, ſo verdient doch das Beſtreben, vie Kenntni3
der gewöhnlichſten geſundheitlichen Anforderungen und Bedürfniſſe zu verbreiten,
uneingeſchränkte Anerkennung. Der Verfaſſer behandelt die beiden wichtigſten Grund -
bedingungen für den geſunden Menſchen: „die Luſt und das Licht", letzteres als
Leucht- und Wärmekraft. Während dieſelben einerſeit3 auf ihre teile unterſucht und geprüft werden, ſucht der Verfaſſer im weitern Verlaufe ihren
nicht zu entbehrenden Einfluß auf den Körper und alle Lebensverhältniſſe nachzu-
weiſen. In ſynthetiſcher Entwicklung geht der Verfaſſer jodann von der theoretiſchen
Grundlage zur praktiſchen Anwendung über und behandelt eingehend jene beiden
Subſtanzen in ihrer Bedeutung für die Wohnung und den Hausbau, die Lüſtung
und den Luftbedarf und den natürlichen Luſtwechſel. Die beiden letzten Kapitel
ſuchen die Aufmerkſamkeit auf verſchiedene Formen von Pilzen und Bakterien als
Krankheitserreger und auf einige bejondere, durch dieſelben erzeugten Krankheits-
ſormen zu lenken. -- Durch dieſe Methode erfüllt das Werk ſeinen doppelten Zweck:
den Bli> dafür zu ſchärfen, wie Krankheiten durc< naturgemäßes Leben und natur-
gemäße Verhältniſſe vermieden oder wenigſtens gelindert werden können, und ferner
das geiſtige Verſtändnis für die einfachen und doch ſo vielſeitigen Vorgänge in der
Natur zu wecken und dem praktiſchen Leben einen ſtärkern geiſtigen önhalt zu
geben. G.
Cingegangene Neuigkeiten.
(Beſprechung bleibt vorbehalten.)
Baur, A., Die Tuberkuloſe und ihre Bekämpfung durch die Schule. Mit Karten
und Plänen und ſtatiſt. Tabellen. Berlin W. 57, Gerdes & Hödel, Preis
1,50 Mk.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.